Erstellt am 18. März 2015, 09:03

von Daniel Fenz

Comeback gelungen. Nach einer zweimonatigen Pause startete Dieter Pratscher voll durch. Mit der Mannschaft eroberte er bei der Staatsmeisterschaft im Crosslauf Gold.

Erfolgreich. Südburgenlands Laufass Dieter Pratscher. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Der Oberwarter Dieter Pratscher startete am Wochenende bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft und Österreichischen Meisterschaft im Crosslauf in Hallein-Rif.

„Bin eigentlich nur für die Teamwertung gestartet“

Dabei befand sich der Südburgenländer auf der Strecke über 9,8 Kilometer noch nicht ganz in Topform. „Ich bin eigentlich nur für die Teamwertung gestartet, wobei meine Mannschaft Kolland Topsport Gaal souverän den Staatsmeistertitel holte“, erzählte Pratscher am Montag.

In der Einzelwertung der Männer reichte die Zeit von 32:44 Minuten für den hervorragenden achten Rang. Diese Zeit bedeutete gleichzeitig auch den zweiten Rang in der Klasse M35, der Südburgenländer musste sich nur Simon Lechleitner (LG Decker Itter) aus Tirol geschlagen geben.

Für Pratscher war das Ergebnis ein großer Erfolg. „Ich habe zwei Monate pausiert. Es ist schwierig, nach so einer langen Zeit wieder zum Erfolg zurückzukommen. Ich bin aber guter Dinge, dass es ab jetzt wieder für mich läuft“, freut sich der Athlet auf weitere gute Ergebnisse.

Europameisterschaften noch kein Thema

Die Vorbereitungen auf das nächste Rennen sind bereits im Laufen. Pratscher nimmt am 1. Mai bei den Staatsmeisterschaften über 10.000 Meter (Maßwiese) auf der Laufwiese teil. Außerdem wird er einige Volksläufe bestreiten, im Herbst möchte er den Graz-Marathon laufen.

Der Vienna City-Marathon ist für ihn heuer keine Option. „Das wäre noch zu früh, ich bereite mich gezielt auf Graz vor.“ Pratschers Ziel: Er möchte in der Steiermark seine Bestleistung von 2:46 Stunden überbieten.

Größtes Ziel: „Ich möchte wieder in den Laufsport zurück kommen und auf nationaler Ebene um Medaillen mitlaufen.“ Die Crosslauf-Europameisterschaften sind zwar ein Thema, aber erst ab dem Jahr 2016 oder 2017.