Erstellt am 22. Januar 2014, 09:00

von Daniel Fenz

Cut nicht geschafft. Wochenende verpatzt / Bernd Wiesberger blickt bereits auf das nächste Turnier. In Doha erwartet er sich ein besseres Ergebnis.

Guter Hoffnung. Bernd Wiesbergers großes Ziel ist ein Platz unter den Top-15. Foto: D. Fenz  |  NOEN, D. Fenz
Von Daniel Fenz

GOLF / Nicht ganz zufriedenstellend verlief der Saisonstart für Österreichs Vorzeigegolfer, den Oberwarter Bernd Wiesberger, in Abu Dhabi. Teile seines Spieles erwiesen sich als zu unpräzise und uneffektiv.

Zwei Schläge zu viel für die Finalrunde 

Am Ende fehlten ihm zwei Schläge, um das Finale der besten 65 Spieler zu erreichen. Nach dieser Erkenntnis nutzte der Profi – er wird von den Reiters Hotels gesponsert – die freien Tage, um sein kurzes Spiel zu verbessern und eine gezielte Vorbereitung auf seinen nächsten Turniereinsatz vorzunehmen.

x  |  NOEN, D. Fenz
Wiesberger startet heute, Mittwoch, den nächsten Versuch, er nimmt am „Commercialbank Qatar Masters“ in Doha teil. Prominenteste Teilnehmer im 126 Spieler umfassenden Teilnehmerfeld sind Henrik Stenson, Sergio Garcia und Luke Donald. Im aktuellen World-Ranking ist der Oberwarter auf Rang 58 abgerutscht.

Großes Ziel: Ein Platz unter den Top-15

Das große Ziel des 28-Jährigen lautet daher: „Ich benötige ein Ergebnis unter den besten 15.“ Damit möchte der Südburgenländer in der Jahresrangliste der European Tour 2014 entsprechend anschreiben und einen weiteren Rückfall in der Weltrangliste vermeiden.