Erstellt am 12. März 2014, 10:00

von Daniel Fenz

Der Verfolger-Hit. 1. Klasse Süd / Am Samstag pilgert die Fußball-Gemeinde nach Oberschützen. Der Zweite trifft auf den Fünften aus Rotenturm.

Auswärtssieg? Igor Skvorc (r., weiß) erzielte gegen Oberschützen erst in der 86. Minute das 1:3 für Rohrbrunn. Ein (wohl schwieriger) Sieg bei Stegersbachs 1b wäre dringend notwendig. Foto: Daniel Fenz  |  NOEN, Daniel Fenz
Von Daniel Fenz

Das Spitzenspiel der Runde findet am kommenden Samstag, um 15 Uhr, zwischen Oberschützen (Zweiter der Tabelle) und Rotenturm (Rang fünf) statt. Die Teams trennen lediglich vier Punkte. Für Rotenturm geht es darum, den Anschluss nicht zu verlieren.

x  |  NOEN, Daniel Fenz
Oberschützens Trainer Joachim Adorjan glaubt, „dass wir im Vorteil sind. Ob Spielertrainer Michael Horvath dabei ist, kann ich derzeit noch nicht sagen. Doch seine Anwesenheit alleine ist nicht ausschlaggebend.“ Seine Elf kann auf einen großen Kader zurückgreifen. Die Favoritenrolle nimmt man auch gegen den starken Gegner an.

„Oberschützen ist der absolute Titelfavorit“ 

Rotenturms Sektionsleiter Erhard Tadinger weiß, dass es schwierig werden könnte. „Oberschützen ist der absolute Titelfavorit. Wir müssen unbedingt punkten, damit wir den Anschluss nicht verlieren.“

Zwei wichtige Spieler könnten jedoch fehlen. David Disztl und Tamas Bieder laborieren weiterhin an kleineren Blessuren. Beide sind fraglich. „Uns rennt die Zeit davon. Ob einer der beiden spielen kann, wird sich erst am Samstag in der Früh entscheiden.“

Sollte Disztl fit werden, steht das nächste Problem vor der Tür, der Legionär konnte noch kein Vorbereitungsspiel absolvieren. Ob er fit genug für 90 Minuten ist, wird sich zeigen. „Wir wollen und müssen einen Punkt oder sogar Sieg für die Tabelle mitnehmen“, so Tadinger abschließend.