Erstellt am 26. August 2015, 09:30

von Patrick Bauer

Es war einmal, im Jahre 1993, als .... ... sich der UFC Jennersdorf und der SV Eltendorf in einem großen Burgenlandliga-Derby gegenüberstanden.

Da geht's zum Derby. Jennersdorfs Goalie Kevin Gumhold (Foto) trifft am Samstag auf den »Nachbarn« aus Eltendorf. Dabei haben die Kicker des Aufsteigers nach dem 0:3 gegen Eberau einiges gut zu machen.  |  NOEN

JENNERSDORF - ELTENDORF, SAMSTAG, 18 UHR. Da musste Jennersdorfs Sportliche Leiter Johann Knaus schon tief in seinem Archiv graben, ehe er Folgendes fand: „Im Jahr 1993 stieg in der damaligen Landesliga das letzte Derby mit Eltendorf. Wir freuen uns schon extrem darauf.“

x  |  NOEN, BVZ

Neben dieser schönen geschichtlichen Randnotiz bringt auch die sportliche Lage beider Klubs einiges an Brisanz mit.

„In dieser Liga kann einfach jeder jeden schlagen“

Während der Start beim Aufsteiger aus Eltendorf, trotz des 0:3 gegen Eberau, noch als einigermaßen gelungen eingestuft werden kann, stehen die Jennersdorfer noch ohne Sieg da.

„Sie sind unheimlich offensivstark und haben in der vordersten Reihe enorme Qualität in ihren Reihen. Dafür sind sie aber defensiv verwundbar und in dieser Liga kann einfach jeder jeden schlagen“, erklärte Jennersdorfs Trainer Helmut Puntigam, der zum Wochenende wieder auf den zuletzt angeschlagenen „Jung-Star“ Jan Willgruber zurückgreifen kann.

Auch beim Kontrahenten sollten nach der Rückkehr von Milan Beli und Benjamin Posch praktisch alle Kicker zur Verfügung stehen.