Erstellt am 22. Februar 2012, 00:00

Fluch wurde erst im dritten Spiel abgelegt. VOLLEYBALL / Nach zwei Niederlagen freuten sich die Girls aus Güssing über den 3:0-Erfolg gegen Bad Radkersburg.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Im ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga Damen trafen die Güssinger Damen auf die Girls des TUS Bad Radkersburg. Bereits im Grunddurchgang spielte die Truppe von Trainer Helmut Gallaun zweimal gegen die Südsteirerinnen. Im dritten Anlauf gelang des endlich, den ersten Sieg zu feiern.

Nach 71 Minuten winkte in  Spiel drei der erste Sieg

 

Ein 3:0 in der eigenen Halle – bei Zuschauerrekord und hervorragender Stimmung – brachte den „Wallabys“ aus Güssing den zweiten Sieg aus drei Partien. Nur zu Beginn lagen beide Mannschaften Kopf an Kopf. Beim Spielstand von 6:8 legten die Heimischen jedoch richtig los und sicherten sich den ersten Satz klar mit 25:18. Auch im zweiten Durchgang legten die Gäste mit 8:7 vor. Dann kamen erneut die Güssinger Girls in Fahrt und setzten sich mit 25:15 durch. Die Gastgeberinnen blieben konzentriert, nach 71 Minuten war der erste Sieg über Bad Radkersburg perfekt. „Die Mädchen haben sich konsequent an die taktischen Vorgaben gehalten und den Sieg unbedingt gewollt“, lobte Trainer Helmut Gallaun.

Beim ersten Aufeinandertreffen gingen die Damen noch mit 0:3 unter, danach zogen die Mädchen nur mehr knapp mit 2:3 den Kürzeren. Im dritten Anlauf klappte es jedoch. „Die Gegnerinnen hatten mit der Annahme unserer Services große Probleme. Das hat sie nicht ins Spiel kommen lassen“, resümierte Spielerin Gudrun Gibiser-Poller und meinte weiters: „Wir hatten keine Durchhänger und haben die Konzentration nie verloren. So kann es für unser Team ruhig weiter gehen.“

Die Damen wollen Punkte  aus Salzburg entführen

 

Am kommenden Wochenende reisen die Güssingerinnen für zwei Tage in das Salzburger Land. Am Samstag trifft die Mannschaft auf den TV Volksbank Oberndorf. Einen Tag darauf gastieren Eva Kunczer & Co. beim PSV Salzburg. Logisches Ziel ist, mit Erfolgen und Punkten ins Südburgenland zurückkehren zu können.