Erstellt am 02. Juli 2014, 11:23

von Patrick Bauer

Steiner: „Ich wollte diesen Abstand“. Regionalliga Ost / Der ehemalige Kukmirn-Trainer Joachim Steiner übernimmt zur kommenden Saison den SV Neuberg.

Der neue Cheftrainer. Obmann Martin Konrad (r.) und der vorraussichtliche Kapitän Michael Marth nahmen den neuen Coach Joachim Steiner am Montagabend beim Fototermin für die BVZ in die Mitte.  |  NOEN, Bauer

Schon im letzten Sommer war Joachim Steiner ein heißer Kandidat auf den Trainerposten beim damaligen Aufsteiger aus Neuberg. Nach zweieinhalb Jahren als Cheftrainer beim SV Kukmirn und aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit in der HAK Stegersbach nahm er den Posten nicht an. „Es hätte da auch schon gepasst, aber ich wollte ein bisschen Abstand haben, da es zeitlich schwierig für mich geworden wäre“, sagte Joachim Steiner zur BVZ.

Jetzt klappte es und der Fußball-Fachmann übernimmt das Amt des Cheftrainers. „Sie haben sich über das gesamte letzte Jahr um mich bemüht“, erklärt der Kukmirner, der früher für Hartberg, Neuberg oder Güssing die Fußballschuhe schnürte. Schon am letzten Montag bat er seine Kicker erstmals zum Training. Eine Einschätzung des Kaders fiel ihm da noch schwer. „Die Mannschaft steht noch nicht ganz und es gab doch einen großen Umbau, aber wenn man die letztjährige Tabelle ansieht, dann ist Neuberg gerade noch einmal so davongekommen. Deshalb ist das klare Ziel der Klassenerhalt.“

Die Vereinsführung war sehr froh über den Coup. Obmann Martin Konrad: „Ich glaube, dass er mit seiner jugendlichen Frische und seinem enormen Wissen neuen Schwung ins Team bringt. Auch unsere jungen Spieler wird er nach vorne bringen.“