Erstellt am 30. Mai 2012, 00:00

Goberling siegt im Derby. 1. KLASSE A SÜD / Nach dem Sieg gegen den „Erzrivalen“ aus Schlaining kann es nun auch noch mit dem Aufstieg klappen.

VON MARKUS GYAKY

GOBERLING - SCHLAINING 3:2. Für beide Teams ist es der Höhepunkt der Saison. Dieses Mal ging das Derby in der „grünen Hölle“ von Goberling über die Bühne. Die Gäste gingen durch Manuel Csar in Front. Erst dann wachte Goberling auf und hatte drei gute Möglichkeiten. Aber Stefan Csencsits und Gabor Herincs vergaben. In der 12. Minute gelang Herincs per Kopf das 1:1. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch. Klaus Arth tauchte zwei Mal allein vorm gegnerischen Keeper auf - er scheiterte. Die Heimelf agierte konsequenter und Herincs sorgte noch vor der Pause für das 2:1.

Pogacsics-Solo entschied  das Derby für Goberling

Nach der Pause waren die Heimischen wieder tonangebend. Dann gelang aber Heimo Jani aus einem Gestocher der Ausgleich. Als alle schon mit einem Remis rechnete, umspielte Milan Pogacsics zwei Schlaininger und schob den Ball, überraschend für Keeper Müllner, ins kurze Eck, zum 3:2. Die 400 Fans jubelten und fielen sich in die Arme. Den (negativen) Schlusspunkt setzte Didi Konczer, der nach einem Foul an Özkan, mit Gelb-Rot vom Platz musste. Goberling darf sich nun weiter Hoffnung auf den Aufstiegsplatz machen. „Wenn wir weiter so spielen, nutzen wir die Chance und wollen aufsteigen“, so Goberlings Sektionsleiter Rainer Hotwagner.