Erstellt am 10. September 2014, 08:14

von Daniel Fenz

Hetfleischs nächstes Ziel: eine WM-Medaille. Kristin Hetfleisch gewann die Damen-Gesamtwertung. Im nächsten Jahr peilt sie eine Medaille bei der WM in Italien an.

Gratulant. Landeshauptmann und Sportreferent Hans Niessl freute sich mit Sportpool-Ass Kristin Hetfleisch (v.l.) über den Gesamtweltcup.  |  NOEN, zVg
Mit dem zweiten Rang im Slalom sicherte sich die Oberdorferin Kristin Hetfleisch am Wochenende in Predklaseri (Tschechen) beim FIS Grasski-Weltcupfinale auch den Sieg in der Damen-Gesamtwertung. Die BSSM-Schülerin (Burgenländisches Schule & Sport-Modell Oberschützen) feierte damit einen krönenden Abschluss einer sensationellen Saison.

Große Leidenschaft für die Grasski-Tätigkeit 

„Bei mir hat sich in der heurigen Saison alles um den Weltcup gedreht. Es wurde zwar noch eng, ich bin aber froh, dass ich gewonnen habe“, sagte Hetfleisch am Montag-Nachmittag. Ihr Training war heuer ganz auf den Gewinn des Weltcups der Damen ausgelegt.

Die große Grasski-Leidenschaft war dann das Tüpfelchen auf dem i. „Mit dem BSSM in Oberschützen habe ich auch die beste Möglichkeit, meinen Lieblingssport auszuüben.“ Hetfleisch besucht derzeit die vierte Klasse, danach möchte sie ein Medizinstudium neben der (Hobby-)Karriere im Grasski einschlagen.

Das Hauptaugenmerk im nächsten Jahr liegt bei der Junioren-Weltmeisterin übrigens auf der Weltmeisterschaft im Herbst 2014 in Italien. „Dort rechne ich mit einer Medaille. Die Kristallkugel im Weltcup möchte ich natürlich im nächsten Jahr ebenso verteidigen.“


Weltcup-Endstand:

Damen: 1. Kristin Hetfleisch (Oberdorf); 2. Barbara Mikova (Slowakei); 3. Ingrid Hirschhofer (Österreich).
Herren: 1. Stefan Portmann (Schweiz); 2. Edoardo Frau (Italien); 3. Jan Nemec (Tschechien); 4. Michael Stocker (Österreich).
Junioren Weiblich: 1. Kristin Hetfleisch (Oberdorf); 2. Daniela Krückel (Österreich); 3. Lisa Wusits (Rechnitz).