Erstellt am 24. September 2013, 16:19

Große Klasse gezeigt. Sieg am Rathausplatz / Johanna Sixt (Neuhaus/Wart) und Josefina Goess-Saurau (Neumarkt an der Raab) gewannen beim Vienna Masters.

Erfolg mit den Ponys. Johanna Sixt siegte in Wien beim »Vienna Pony Masters« mit »Lilly Vanilly«. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Von Daniel Fenz

REITEN / Großen Grund zum Jubeln gab es am Wochenende für Josefina Goess-Saurau vom Reitverein Neumarkt an der Raab. Gleich zum Auftakt des Vienna Masters ertönte für sie die Österreichische Bundeshymne in der Bronze-Tour.

Josefina Goess-Saurau hatte sich mit einem coolen Ritt auf ihrer zwölfjährigen Stute „Cinderella Girl“ in 23,41 Sekunden den Sieg im Preis der Firma Carnuntum geholt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten zwei Amerikanerinnen.

Sixt mit Lehrbuch-Stechrunde

Für sechs weitere Platzierungen sorgten Petra Tagger-Hutschinski (Wien) auf Platz fünf, Gudrun Pirker (Alpenspan) auf Platz sieben, Andreas Mühlstätter (Tirol) mit Sunday Hit am achten Rang, die Südburgenländerin Johanna Sixt mit Lee auf Platz neun, Monika Eibler mit Ziezo am elften und Brigitte Prömer mit Loroville am zwölften Platz.

Johanna Sixt vom Reitverein Neuhaus i.d. Wart nahm beim Bewerb „Pony Springen national“ teil. Damit wurde auch der Finaltag des Vienna Masters eingeläutet. Drei der 13 heimischen Ponyathleten kamen im 1,15 Meter hohen Parcours in das Stechen, das jedoch nur Johann Sixt fehlerfrei meisterte.

Sie bot mit ihrer neunjährigen Stute Lilly Vanilly eine Lehrbuch-Stechrunde und holte sich in 33,58 Sekunden den Preis und damit ihren dritten Vienna Masters-Sieg. Josefina Goess-Saurau war mit „Rusty“ ebenfalls am Start. Die beiden erreichten Platz vier.