Erstellt am 30. April 2015, 22:37

von Michael Pekovics

Güssing steht im Halbfinale. In einem spannenden dritten Viertelfinale setzen sich die Güssing Knights bei den Oberwart Gunners mit 75:68 durch und stehen im Play Off-Halbfinale der Admiral Basketball Bundesliga.

 |  NOEN, Basketball
Die Redwell Gunners Oberwart standen nach den bisherigen klaren Niederlagen gegen die magnofit Güssing Knights unter Zugzwang. Das dritte "do or die"-Spiel verlief zwar spannender als die ersten beiden Begegnungen, schlussendlich mussten die Gunners aber die Überlegenheit des Titelverteidigers und Cupsiegers anerkennen.



Zu Beginn sah es aber gar nicht danach aus: Oberwart startet aggressiv und konzentriert in das Spiel, Güssing fand zunächst keinen Rhythmus und zeigte vor allem offensiv keine gute Leistung. Erst nach einer Auszeit von Headcoach Matthias Zollner kamen die Ritter besser ins Spiel und konnten die Partie bis zum Viertelende noch ausgeglichen gestalten.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Knights dann immer mehr die Kontrolle über das Spiel, vor allem Aleksandar Georgiev und Chris Dunn waren kaum zu halten. Mitte des Viertels wechselte erstmals die Führung, bis zur Pause setzte sich Güssing mit bis zu zehn Punkten Vorsprung ab. Nach Seitenwechsel starteten die Gunners jedoch eine Aufholjagd: Angeführt von JJ Mann gewannen sie das Viertel mit 19:9, mit einem Spielstand von 50:50 ging es in den Schlussabschnitt.

Oberwarter hatten keine Chance

Und dort machte Güssings Thomas Klepeisz mit zwei Dreiern in Folge gleich klar, wer das Parkett an diesem Abend als Sieger verlassen würde. Oberwart versuchte zwar alles und kämpfte tapfer, musste schlussendlich die Überlegenheit der Ritter aber anerkennen.

"Wir haben einen guten Kampf gezeigt, aber Güssing hat einfach zu viele Waffen in der Offensive", sagte Manager Andreas Leitner nach der Niederlage. Güssings Obmann Reinhard Koch bedankte sich beim Gegner: "Danke für das faire Spiel und das faire Publikum. Wie erwartet war es in Oberwart nicht einfach, aber schlussendlich haben wir verdient gewonnen."

Beste Werfer der Partie waren bei Oberwart JJ Mann mit 23 Punkten und Jason Johnson (12), bei Güssing hatten Chris Dunn und Aleksandar Georgiev (jeweils 19 Punkte) das Visier am besten eingestellt.
Redwell Gunners Oberwart - magnofit Güssing Knights 68:75 (15:12, 16:29; 19:9, 18:25).- Werfer: Mann 23, Johnson 12, Knutson u. Vujosevic je 9, Buckles 7, Artner 5, Ochsenhofer 3; Georgiev u. Dunn je 19, Taylor 10, Heard 9, Koch u. T. Klepeisz je 6, Jandrasits 4, Kostov 2.