Erstellt am 03. Juni 2015, 09:10

Helmut Thaller übt Kritik. Der Zuberbacher-Chefcoach spricht aufgrund der langen Saison von „mentaler“ Leere.

 |  NOEN

Es ist keine einfache Situation. Die 2. Klasse ist mit ihren 16 Vereinen extrem ausgelastet. Viele Klubs hadern mit personellem Engpass und sehr kleiner Kaderdecke. Das alles ist den vielen Spielen geschuldet.

Auch Zuberbachs Trainer Helmut Thaller geht das gegen den Strich. Er fordert eine Änderung des Systems.

„Egal, mit wem man in unserer Liga spricht, jedem dauert die Meisterschaft zu lange. Maximal 14 Vereine wären in Ordnung. Kein Klub kann die Mittel aufbringen, um einen so großen Kader zu generieren, der diese 30 Spiele durchhält. Der BFV ist am Zug, dieses System schnell zu ändern. Wir trainieren seit dem 9. Jänner und haben noch immer zwei Spiele. Meine Kicker sind mental und physisch leer.“