Erstellt am 21. Dezember 2011, 00:00

Hödl kommt zum UFC. NEUER TRAINER / Der Steirer Alois Hödl folgt beim UFC Jennersdorf auf Johann Pigel. Zuletzt arbeitete er in Waltersdorf.

Trainer gefunden. Jennersdorfs Mitja Ernisa (r.) wird ab Jänner auf die Anweisungen von Alois Hödl hören. BAUER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PATRICK BAUER

Lange zog sich die Entscheidung hin. Wer ist der richtige Mann? Wer hat die erforderliche Lizenz? Wer soll die gute Arbeit von Johann Pigel fortführen? Erst spät am Montagabend folgte die endgültige Entscheidung: Alois Hödl wird neuer Cheftrainer beim UFC Jennersdorf.

„Er hat bei den Gesprächen unseren Vorstellungen entsprochen und einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, sagt Sektionsleiter Johann Knaus direkt nach der Vorstandssitzung und fügt hinzu: „Hödl kann sich gut mit unserer Philosophie identifizieren.“ Diese Philosophie erörtert Knaus: „Unsere jungen, einheimischen Spieler sollen weiter forciert werden. Hödl steht für diese Richtung. Es hat zwischen ihm und uns einfach gepasst.“

Zuletzt arbeitete Hödl erfolgreich bei Bad Waltersdorf, mit denen er im Sommer den Aufstieg in die Oberliga feierte.