Erstellt am 09. September 2015, 09:12

von Daniel Fenz

In der Zwickmühle. Mühlgraben, Ollersdorf und Stinatz sollten bald auf Touren kommen – aktuell läuft vieles noch nicht wirklich rund.

Hofft auf einen Sieg in Ollersdorf. Mischendorfs Trainer Paul Schuch (l.) glaubt an seine Mannschaft. Foto: D. Fenz  |  NOEN, Daniel Fenz

Nach der 1:8-Niederlage in Unterschützen war Stinatz-Sektionsleiter Viktor Kirisits beinah sprachlos. Jetzt geht es gegen Goberling und die Hoffnungen beim Verantwortlichen schwinden zunehmend: „Ich erwarte gar nichts mehr“, sagte Kirisits.

Sollte sich nicht rasch etwas ändern und Siege kommen, so wird man sich wohl schon bald mit dem nächsten Abstieg in die 2. Klasse Süd B anfreunden müssen.

Aber auch in Ollersdorf ist nicht alles eitel Wonne. „Für uns ist das Spiel gegen Mischendorf schon eine Schnittpartie“, meinte Trainer Günter Rosenkranz. Sollte seine Mannschaft abermals verlieren, „dann brennt es wirklich und wir kämpfen wieder lange Zeit gegen den Abstieg“.

Der Trainer weiß, dass es keine einfache Situation ist, aber Aufgeben ist kein Thema. Zumindest personell sieht es gegen Mischendorf wieder besser aus. So dürften Marco Peischl und Philipp Halper wieder in den Kader zurückkehren. Dafür fehlt Oliver Hackl wohl längere Zeit.

Auch in Mischendorf sieht die derzeitige Kadersituation gut aus und auf fremder Wiese will man nach dem 1:2 gegen Rotenturm wieder punkten. „Wir tun uns auswärts fast leichter, als vor heimischen Publikum“, so Trainer Paul Schuch, der sich die Diskrepanz aber auch nicht wirklich erklären konnte.