Erstellt am 08. Februar 2012, 00:00

Jetzt wartet Mallorca. RADSPORT / Nach den Rennen in Holland und Berlin bereiten sich die Youngsters des RSC Südburgenland auf den Sommer vor.

VON DANIEL FENZ

Zuletzt absolvierten die Athleten des RSC ARBÖ Südburgenland – Verena Eberhardt, Tatjana Imrek und Dominik Imrek – fünf anstrengende Renntage in Holland und Deutschland. Denn im holländischen Apeldoorn waren Verena Eberhardt und Dominik Imrek beim Interland Meeting für Junioren dabei. Verena Eber-hardt erreichte dort zwei neunte Plätze.

Beim Ausscheidungsrennen der Junioren belegte Dominik Imrek den hervorragenden sechsten Platz. Mit seinem Vorarlberger Partner Tobias Wauch fuhr er zwei Madison-Rennen als Vorbereitung für das Sechs-Tagesrennen in Berlin, wo er ebenfalls mit Wauch an den Start ging.

Tatjana Imrek fuhr auf  den siebenten Endrang

Die beiden erreichten in der Gesamtwertung den 15. Platz von 17 Teams. Die beste Einzelplatzierung war ein achter Rang im Punkterennen. Neben dem Oberwarter Dominik freute sich aber auch seine Schwester Tatjana Imrek über einen Startplatz in Berlin.

Sie startete in der Kategorie U15. Mit dem achten Rang und zwei siebenten Plätzen landete sie auf Platz sieben in der Endwertung. „Über diesen Erfolg freue ich mich sehr. Denn damit war ich das zweitbeste Mädchen beim Rennen“, berichtete Tatjana Imrek nach dem Bewerb.

Nach den Ausflügen auf verschiedene Radrennbahnen Europas geht es für die Radsportler des RSC ARBÖ Südburgenland nun ab nach Mallorca und Lanzarote. Dort findet für die südburgenländischen Nachwuchssportler die Vorbereitung auf die Straßensaison im kommenden Sommer statt.

TOP-THEMA