Erstellt am 25. Mai 2011, 00:00

Judokas top unterwegs. JUDO / Die Pinkafelder Athleten sicherten sich bei der Landesmeisterschaft in Mattersburg insgesamt fünf Medaillen.

Bronze ergattert. Pinkafelds Lorenzo Angenendt in Zeltweg (r., mit Daniel Luif).ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Die Landesmeisterschaften gingen mit 126 Teilnehmern in Mattersburg über die Bühne. Bei den Mädchen holte sich Hannah Kuh den Titel, bei den Burschen durften sich Marcel Luif, Sebastian Gremmel, Benjamin Kuh und Leonardo Angenendt über den Landesmeistertitel freuen.

Für zweite Plätze sorgten Alexandra Gamperl, Victoria und Sarah Pahr sowie Nico Wiener. Hannah Heissenberger landete auf Platz drei. Trainer Giuliano Filimon: „Alle haben ihr Bestes gegeben und wir sehen, dass sich das konsequente Training auszahlt. Unser eher kleines Team hat sich hervorragend geschlagen.“ Neben der Schüler-Landesmeisterschaft fand auch noch ein Turnier in Zeltweg (Steiermark) statt.

Beim mit elf Nationen stark besetzten Turnier sorgte Lorenzo Angenendt für einen Erfolg. Er erreichte in der Klasse -50 Kilo Platz drei. Trainer Martin Poiger: „Lorenzo, nebenbei hervorragender Schüler in der HTL Pinkafeld, trainiert hart und arbeitet sich immer näher an die österreichische Spitze heran. Mit ihm haben wir für die Österreichische U17-Meisterschaft, die im Oktober in Oberwart steigt, sicher ein heißes Eisen im Feuer.“