Erstellt am 23. Dezember 2013, 23:59

Kehrtwende? GSV hält sich Lozo warm. SV Güssing / Die „Causa Lozo“ geht weiter. Es scheint, als ob es für den Legionär doch noch eine Chance auf eine Rückkehr gibt.

 |  NOEN
Von Patrick Bauer

Eigentlich war das Thema „Marko Lozo“ schon erledigt. Die Geschichte rund um den Legionär, der trotz neun Treffern nicht ganz die Erwartungen des Güssinger Sportvereins erfüllte, und vom Klub auch verdächtigt wurde, vor dem sportlichen Treffen mit den Parndorf Amateuren gegen seinen Klub gewettet zu haben – Lozo bestreitet das vehement – geht in die nächste Runde.

Nach einem Gespräch mit Obmann Martin Muik scheint ein Comeback des Kroaten nun plötzlich doch wieder möglich zu sein. Das sagt zumindest Muik: „Er hat mir seine Sichtweise geschildert und alle Vorwürfe bestritten.“

Am heutigen Montag kommt es nun zu einer Vorstandssitzung, bei der auch dieses Thema behandelt wird. Dort will der Obmann seinen Funktionären auch vom Gespräch mit Lozo berichten. „Das habe ich ihm versprochen,“ so Miuk.

Sollte sich der Vorstand umentscheiden, scheint eine Rückkehr von Lozo und Legionärskollege Kristjan Brcic durchaus möglich. „Ich will dem allen nicht vorgreifen, weiß aber nicht, wie sich das entwickelt“, so Muik. Auch die Trainerfrage bleibt ein Punkt auf der Agenda bei der Sitzung. Dabei wird es voraussichtlich zu einer internen Lösung kommen.

Auch Stinatz ist auf der Suche nach Coach

Unterdessen befindet sich auch Ligakonkurrent Stinatz auf Trainersuche. Dort wird die Fahndung aber ein wenig länger dauern. Manager Andreas Stipsits: „Über die Feiertage wird es nichts geben.“