Erstellt am 28. Mai 2014, 10:20

von Patrick Bauer

„Kein Kommentar“ zum Nachbarn. 2. Liga Süd / Am morgigen Donnerstag kommt es zum Derbykick zwischen Kaltenbrunn und Eltendorf. „Harte“ Duelle erwartet.

Harte Bandagen. Eltendorfs Tobias Kossits (l.) und Kaltenbrunns Christian Resetarits werden sich wieder einige Duelle liefern. Foto: Prader  |  NOEN, Prader

DEUTSCH KALTENBRUNN - ELTENDORF, DONNERSTAG, 17 UHR. Es könnte das hitzigste Duell des Jahres werden. Nicht nur wegen der ansteigenden Temperaturen, sondern weil die beiden Nachbarn um die Verfolgerrolle hinter Eberau kämpfen. Die Chancen auf den Titel sind gering, aber dennoch könnte es ein wirklich hochklassiger Kick werden.

Eltendorf will die Bilanz aufpolieren

Angesprochen, wie er den Gegner aus Eltendorf einschätzt, meinte Kaltenbrunns Trainer Christian Maier: „Zu Eltendorf gibt es keinen Kommentar. Wir spielen unser Spiel. Alles andere interessiert mich nicht.“ Dabei geht es für den Steirer vor allem „um's Prestige“, denn an eine Chance, noch in das Geschehen um den Titel einzugreifen, glaubt Maier nicht. „Wir haben unseren Punkterekord aus dem Vorjahr schon übertroffen. Das war mein persönliches Ziel.“

Beim Gegner aus Eltendorf - seit vier Spielen ohne Niederlage - geht man mit folgenden Erwartungen ins Derby. Pressemanager Sigi Prader: „Nachdem wir das Heimspiel nicht gewinnen konnten, wollen wir das auswärts nachholen, um eine positive Bilanz gegen Kaltenbrunn zu haben.“ Der Verantwortliche findet auch lobende Worte für Kaltenbrunn: „Das ist eine gute, eingespielte Elf mit sehr guten Einzelkickern. Ich erwarte eine spielerisch hochklassige Partie.“


Aktuelle Infos:

Bei den Hausherren war Andreas Wilfling fraglich. Die Gäste reisen komplett an.

Neben dem Fußballplatz gibt es auch ein kleines „Zuckerl“ für die Zuseher: Die Kickbox-Weltmeisterin Nicole Trimmel wird nämlich ab 15 Uhr eine Autogrammstunde abhalten.