Erstellt am 22. April 2015, 07:59

Legionär heimgeschickt. Der SC Loipersdorf bastelt schon früh an seinem Kader für das kommende Jahr.

Keine Zukunft beim SC Loipersdorf. Robert Keszthelyi (r.), der die in ihn gesetzten Erwartungen nie erfüllen konnte, wurde nun von der Loipersdorfer-Vereinsführung nach Hause geschickt. Wer den Angreifer in der kommenden Saison ersetzen wird, ist ungewiss. Foto: Gyaky  |  NOEN, Markus Gyaky

Abgeschlagen rangiert der SC Loipersdorf derzeit am Tabellenende der 2. Klasse A Süd. Klar, dass keiner mit dem derzeitigen Status quo zufrieden ist. Besserung ist nicht wirklich nicht in Sicht.

„Zu wenig für das, was er uns kostete“

Auch die Verletztenproblematik gibt zu denken. Pressesprecher Roland Szander: „Zuletzt fielen im gesamten Kader zwölf Kicker und in der Ersten sechs Spieler aus.“ Diese sind nicht zu ersetzen.

Umso erstaunlicher, dass man sich zuletzt von Legionär Robert Keszthelyi trennte. Dieser brachte zu wenig Leistung.

„Wir erwarten von einem Stürmer, dass er Tore macht. Robert markierte nur fünf Treffer. Zu wenig für das, was er uns kostete. Mit einem besseren Stürmer wären wir nicht am Tabellenende“, erklärte Szander abschließend.