Erstellt am 13. Juli 2011, 00:00

Markt Neuhodis: Vier Rechnitzer kommen. 2. KLASSE A SÜD / Neben Attila Konetsny, Bernd Rohrer und Ernst Krautsack, wird auch Andras Nagy aus Ungarn geholt.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON PATRICK BAUER

Nach den starken Verpflichtungen in der Winterpause (Jager, Schlemmer, Gabler) kommen jetzt weitere namhafte Verpflichtungen nach Markt Neuhodis. Dabei haben alle vier Neuzugänge eine Rechnitz-Vergangenheit.

Ein Cupplatz wurde als  primäres Ziel ausgegeben

Bernd Rohrer ist ein altbekannter in der 2. Klasse. Er kickte auch schon in der Rückrunde bei der Jager-Elf. Der nächste Neue, Ernst Krautsack, war lange Jahre Stammspieler in Rechnitz und absolvierte in der abgelaufenen Saison 12 Spiele von Beginn an. Tormann Attila Konetsny war zuletzt von Rechnitz nach Oberwart ausgeliehen und sammelte Erfahrungen in der Landesliga. Vom vierten Zugang erwartet man sich in Neuhodis am meisten: Andras Nagy war ebenfalls in Rechnitz tätig, zuletzt aber in Ungarn gemeldet. Da sagt selbst Rechnitz Pressesprecher Michael Riedler: Wenn er das Fußballspielen nicht verlernt hat, hilft er ihnen sicher. Ein klasser Kerl, den wir nur abgegeben haben, weil wir auf zwei Legionäre reduzieren mussten.

Neuhodis Obmann Christian Schwarzmayer ist sich sicher, Verstärkungen geholt zu haben: Wir erwarten, dass sie uns verstärken. Dennoch hat man nicht unbedingt das Ziel, um den Aufstieg mitzuspielen. Platz fünf oder sechs, alles andere wäre eine Draufgabe, meint der Obmann.

Trainer Jager hat jetzt  seine Wunschspieler

Die Vorstellungen des Trainers Sandor Jager hat man laut dem Obmann damit mehr als erfüllen können. Wir haben alles gemacht, was sich unser Trainer gewünscht hat, sagt Christian Schwarzmayer. Beim ersten Test gegen Deutsch Tschantschendorf siegte man mit 4:2. Siege in Neuhodis sind keine Seltenheit mehr. Daran wird man sich gewöhnen müssen.