Erstellt am 15. Oktober 2013, 10:32

„Medaille wäre großartig“. Im Interview / Julia Dujmovits spricht über den Saisonstart und ihren Olympia-Traum. In Sotschi ist die 26-Jährige dann zufrieden, wenn sie „am Tag X ihre bestmögliche Leistung“ gezeigt hat.

Alles läuft in Richtung Olympia. Snowboard-Star Julia Dujmovits aus Sulz rechnet sich im Februar in Russland gute Chancen auf eine Medaille aus. Foto: Erich Spiess  |  NOEN, Erich Spiess

SNOWBOARD / Am 11. November startet Julia Dujmovits mit den Rennen in den USA in die Olympia-Saison. Im Interview mit der BVZ spricht die 26-jährige Sulzerin vorab über den nahenden Weltcupstart und in weiterer Folge über ihre Medaillen-Chance Mitte Februar 2014 bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi.

BVZ: Am 11. November beginnt die Saison mit dem Nor-Am Cup in Amerika. Wie weit stehen Sie mit Ihrer Vorbereitung – und wo müssen Sie noch den Hebel ansetzen?
Julia Dujmovits: Das Gesamt-Setup passt. Ich habe mich auch heuer wieder zwei Monate in Maui vorbereitet, das Trockentraining wurde davor mit meinem Konditionstrainer Peter Eichberger durchgeplant. Danach habe ich gleich mit dem Schneetraining am Stilfser Joch in Italien und am Mölltaler Gletscher in Kärnten begonnen. Anfang November fliege ich nach Amerika. Ich fühle mich stark und fit und ich bin heiß auf die ersten Rennen.

Der Saison-Höhepunkt ist aber noch relativ weit entfernt. Mitte Februar geht es bei den Olympischen Spielen in Sotschi um Medaillen. Diesem Großereignis haben Sie alles untergeordnet. Ist demnach die geplante Formkurve auch so vorgezeichnet, dass Sie wahrscheinlich zum Auftakt noch Reserven haben werden?
Ich konzentriere mich, denke von Rennen zu Rennen und starte in jeden Tag positiv. Meine Vorbereitung war so gut, dass ich mir über meine Energie-Reserven keine Sorgen machen muss. Meine Kraft reicht bis zum Saisonende.

„Das tun, was ich am besten kann: schnell Snowboard fahren“

Sie sind in Sotschi bereits gefahren – inwieweit kommt die Strecke Ihrem Fahrstil entgegen?
Es kommt immer auf die Form und Tagesverfassung an. Vorrangiges Ziel ist natürlich einmal die Teilnahme an den Olympischen Spielen – und zu wissen, dass ich mich bestens darauf vorbereitet habe. Dann kann ich nur noch das tun, was ich am besten kann: schnell Snowboard fahren.

Ganz ehrlich: Wie wichtig wäre eine Medaille tatsächlich?
Ob ich eine mache oder nicht, wird mich als Mensch nicht verändern. Ich möchte bei Olympia mein Bestes geben und dabei Spaß haben. Wenn ich weiß, dass ich am „Tag X“ meine bestmögliche Leistung gezeigt habe, bin ich zufrieden. Sollte das für eine Medaille reichen, dann ist das großartig.

„Ich stecke mir immer hohe Ziele“

Neben Olympia geht es aber auch wieder um den Gesamtweltcup: Wie hoch ist der Stellenwert in dieser Saison? Kann man zweigleisig planen?
Das ist derzeit noch schwierig zu beantworten. Ich hatte noch kein einziges Rennen. Wichtig ist, dass ich mich auf die kommende Saison perfekt vorbereitet habe. Jetzt heißt es, das auch in den Bewerben zu zeigen. Ich stecke mir immer hohe Ziele, daher ist auch hier der Sieg im Gesamtweltcup ein großes Thema.

Nicht nur Sie peilen in der neuen Saison große Erfolge an. Wie wirkt sich der Ehrgeiz aller auf die Stimmung innerhalb der Mannschaft aus. Pusht das, odeergibt sich daraus vor allem ein Konkurrenzdenken?
Alle von uns sind Einzelkämpfer im Wettkampf. Da fährt jeder für sich und Freundschaften werden ausgeblendet. Im Training sind wir aber natürlich ein funktionierendes Team.

Interview: Daniel Fenz
 


Julia Dujmovits: Olympia-Saison 13/14

11. November: Nor-Am Cup Riesentorlauf/Cooper Mountain, USA

12. November: Nor-Am Cup Riesentorlauf/Cooper Mountain, USA.

14. November: Nor-Am Cup Slalom/Cooper Mountain, USA.

15. November: Nor-Am Cup Slalom/Cooper Mountain, USA.

13. Dezember: Weltcup-Riesentorlauf Carezza, Italien. 14. Dezember: Weltcup-Slalom Carezza, Italien.

9. Jänner 2014: Weltcup-Slalom Jauerling, Österreich

12. Jänner 2014: Weltcup-Slalom Bad Gastein, Österreich

18. Jänner 2014: Weltcup-Slalom Rogla, Slowenien 1. Februar: Weltcup-Riesentorlauf Sudelfeld/Deutschland

19. Februar 2014: Olympische Spiele Riesentorlauf Sotschi, Russland.

22. Februar 2014: Olympische Spiele Slalom Sotschi, Russland

8. März 2014: Weltcupfinale Riesentorlauf La Molina, Spanien

www.julia-dujmovits.com