Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

Mit Sieg nach Kärnten. BEACHVOLLEYBALL / Auf die Gewinnerteams der Stopps warten Boardingpässe für den „A1 Grand Slam“ in Klagenfurt.

Spielen wie die Profis in Klagenfurt. Das ist im Juli in Güssing möglich.DANIEL FENZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Die „Volksbank-Beachchallenge presentet by PayLife“ geht in die dritte Runde. Noch bis August steigt die Tour unter dem Motto „Sommer, Sonne und gute Laune“ in Österreichs Schwimmbädern. Dabei werden Hobby-Beachvolleyballer aufgefordert, sich am heißen Sand zu matchen.

„Wir veranstalten auch heuer den offiziellen Stopp im Burgenland“, erklärt Florian Ziegler von der Volksbank Südburgenland. Der einzige Stopp im Burgenland wurde im Vergleich zu den Vorjahren aufgewertet und bietet ein Spektakel für die Spieler, Zuschauer und Freibad-Besucher. „Einem gelungenen Sommertag voller Sonne, Sport, Spaß und Unterhaltung steht nichts mehr im Weg.“ Am Abend nach dem Turnier bietet die „Volksbank Beach-Party“ den idealen Rahmen, um sich in angenehmer Atmosphäre und bei entspannter Musik vom sportlichen Tag zu erholen.

Spiel gegen die Superadler  auch heuer möglich

Auf die Gewinnerteams der einzelnen Stopps warten Boardingpässe für den „A1 Beach-Volleyball-Grand Slam presented by Volksbank“ (2. bis 7. August) in Klagenfurt und das große Tourfinale am 3. August in Ossiach. Als Hauptpreis winken VIP-Tickets, Meet- & Greet-Packages, Nächtigungen im Vier-Sterne-Hotel und ein Spiel am Center-Cour gegen die ÖSV-Superadler beim Grand Slam in Klagenfurt vor Tausenden Zusehern. Es können alle Hobbyspieler ab 16 Jahren teilnehmen. „Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer beim Turnier in Güssing.“