Erstellt am 04. September 2013, 00:00

„Müssen Leistung auswärts bestätigen“. 1. Klasse Süd / Trainer Günter Rosenkranz und seine Mannschaft aus Kemeten treffen auf den Aufsteiger aus Riedlingsdorf.

Anschluss geschafft. Oberschützen (l.) und Stegersbach trennt nur mehr ein Punkt in der Tabelle. Kemeten (r., Mark Koller) trifft am Sonntag auf Riedlingsdorf. Foto: D. Fenz  |  NOEN, D. Fenz
Von Daniel Fenz

Die Mannschaft von Günter Rosenkranz schaffte das schier Unmögliche. Kemeten bezwang Stegersbachs 1b zu Hause mit 3:1 (siehe Seiten 78/79). Doch für den Trainer ist dies noch kein Grund sich auszuruhen. „Wir müssen jetzt diese Leistung auswärts gegen den Aufsteiger aus Riedlingsdorf bestätigen.“

Überraschungen in der Aufstellung möglich 

Rosenkranz schätzt die Mannschaft von Trainer Joachim Schwarz sehr stark ein. Sein Ziel ist weiterhin ein Cupplatz. Denn der Kemeten-Coach glaubt nicht, dass Stegersbach einbricht. „Die Euphorie ist vorhanden, es passt innerhalb der Mannschaft.“

Stegersbach 1b trifft am Samstag zu Hause auf Welgersdorf. „Es könnte dabei einige Überraschungen in der Aufstellung geben. Vielleicht bekommt der eine oder andere Spieler die Möglichkeit, von Beginn an zu spielen“, erzählt Stegersbachs Sportlicher Leiter Hannes Thier.

Beim Schlager kehrt Spielertrainer Horvath zurück

Durch den Patzer der Stegersbacher schaffte Oberschützen den Anschluss. Die Mannschaft von Obmann Werner Stecker liegt derzeit nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

Am Samstag, 16 Uhr, trifft die Horvath-Elf zu Hause im Spitzenspiel (Zweiter gegen Dritter in der Tabelle) auf Ollersdorf. Obmann Werner Stecker: „Spielertrainer Michael Horvath ist bei diesem wichtigen Spiel wieder mit an Bord. Mit einem Sieg könnten wir uns absetzen.“

Paul Höfler ist fraglich, Benjamin Walka weiter verletzt. „Wir werden in der Abwehr ein wenig umstellen. Nachdem Höfler und auch Spielertrainer Horvath wohl wieder dabei sind, sollte ein Sieg doch möglich sein.“