Erstellt am 10. Dezember 2015, 03:08

von Markus Gyaky

Neuer Trainer in Welgersdorf nun fix. Mit Markus Kapeller übernimmt ein ehemaliger Regionalliga-Kicker das Amt des Spielertrainers in Welgersdorf.

Es soll wieder aufwärts gehen. Die Kicker des SV Welgersdorf bekommen mit Markus Kapeller einen neuen Trainer, der zudem auch Teamkollege sein wird. Die Vita von Kapeller kann sich schon mal sehen lassen. Foto: Gyaky  |  NOEN, Gyaky

Jetzt ist es Gewissheit: Nachdem Vladimir Vlaskalic schon während der Hinrunde den SV Welgersdorf verlassen musste, gibt es nun einen Nachfolger für den vakanten Cheftrainerposten. Dieser heißt Markus Kapeller und der Offensivakteur war zuletzt in Niederabsdorf in Niederösterreich engagiert.

Seine Jugend genoss er aber bei Rapid Wien und mit der Wiener Viktoria kickte er in der Regionalliga. Eine starke Vita für die 2. Klasse und deshalb ist die Vorfreude auf Kapeller groß.

„Markus bekommt den Auftrag im Frühjahr eine schlagkräftige Truppe zu formen und den eingeschlagenen Weg, vermehrt einheimische Talente zu fördern und fordern, fortzusetzen. Mit Laszlo Bacsi könnte das ein richtig starkes Offensiv-Duo für die 2. Klasse sein“, erklärte Pressesprecher Dietmar Kaiser.

Auch im Spielersektor tut sich einiges. So wird Tormann Christoph Trippel aufgrund beruflicher Verpflichtungen zumindest ein halbes Jahr pausieren. Daniel Werderitsch wird nach einer Verletzung wohl wieder Einsergoalie.

Als Ersatz für Trippel würde der Verein sehr gerne Peter Racz, derzeit in Bocksdorf aktiv, zurückholen. Racz soll dabei als Führungskraft fungieren und seine Erfahrungen weitergeben. Kaiser: „Wir müssen da noch Überredungsarbeit leisten, aber ich glaube nicht, dass Peter uns hängen lässt. Er ist ein routinierter Sportsmann und einen besseren Mann kann man sich für diese Position nicht vorstellen.“