Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Oberdorf kann die Führung ausbauen. 1. Klasse Süd / Nach der Niederlage von Schlaining möchte die Konrad-Truppe im Nachtragsspiel gegen Ollersdorf Gas geben.

Hofft auf einen Sieg. Oberdorfs Coach Franz Konrad (l.) möchte die Heimreise mit drei Punkten antreten.Daniel Fenz  |  NOEN
Von Daniel Fenz

Aufgrund starker Regenfälle konnten am 28. Oktober die Spiele in Ollersdorf (gegen Oberdorf) und Mühlgraben (Rotenturm) nicht ausgetragen werden (die BVZ berichtete). Diese werden nun eine Woche nach Meisterschaftsende nachgetragen.

Herbstmeister Oberdorf fährt mit kompletter Besatzung nach Mühlgraben. „Nachdem Schlaining und Goberling schwächelten, haben wir die Möglichkeit, die Führung auf sieben Punkte auszubauen“, freut sich Trainer Franz Konrad auf das Spiel. „Hoffentlich hält jetzt das Wetter.“

Ollersdorf setzt sich keine all zu großen Erwartungen für das Spiel. „Jeder Punkt ist in unserer Situation ein Gewinn für die Mannschaft“, sagte Sektionsleiter Roland Pieber.

In Mühlgraben soll am Samstag ebenfalls das Nachtragsspiel gegen Rotenturm ausgetragen werden. „Hoffentlich regnet es nicht. Der Platz steht sehr tief. Die U23 spielt sicher nicht, das wurde bereits ausgemacht“, erzählt Mühlgrabens Obmann-Stellvertreter Rudi Roposa.

Ansporn für den Sieg gibt es, da mit einem Sieg noch der dritte Platz in der Herbsttabelle erzielt werden könnte. Rotenturm fährt mit dem Ziel, einen Punkt zu entführen, nach Mühlgraben. „Unser Saisonziel waren 20 Punkte, derzeit haben wir 21 auf unserem Konto. Ein Punkt wäre super“, meint Trainer Didi Steurer. Der Rotenturmer Coach kann auf den gesamten Kader zurückgreifen, da Stefan Hanner ins Team zurückkehrt.