Erstellt am 22. Oktober 2013, 11:43

Oberschützen hofft auf drei Punkte. 1. Klasse Süd / Die Partie gegen Stegersbachs 1b wird diesmal zur Frühschoppen-Zeit ausgetragen – erhoffte Siegesfeier inklusive.

Sind gefordert. Rotenturm und Martin Kroboth (r.) sollten auswärts in Welgersdorf nicht in Rückstand geraten.Daniel Fenz  |  NOEN, Daniel Fenz
Von Daniel Fenz

Der UFC Oberschützen freut sich schon jetzt auf das Wochenende. Der Verein trifft zu Hause auf die Mannschaft des SV Stegersbach1b. Das Spiel zwischen dem Zweiten und dem Siebenten der Tabelle wurde auf Sonntag, 10.30 Uhr, verschoben. Oberschützen plant dann ein großes Fest mit Frühschoppen.

Welgersdorf möchte Erfolgsserie fortsetzen 

„Stegersbach verfügt über eine sehr gute Mannschaft. Egal, ob mit Regionalligaspielern gespickt, oder ohne Verstärkung, wir sind auf sie gefasst“, erklärt Oberschützens Spielertrainer Michael Horvath.

Bei Oberschützen fehlen derzeit sechs Stammspieler. „Unser Ziel ist es, dass wir in den letzten drei Spielen vor der Winterpause noch sieben Punkte holen.“

„Für uns gut, dass wir als Außenseiter gehandelt werden“

Welgersdorf möchte seine Erfolgsserie vom Wochenende fortsetzen. „Natürlich ist Rotenturm mit Trainer Didi Steurer der große Favorit. Für uns ist es gut, dass wir als Außenseiter gehandelt werden. Die Moral in der Mannschaft stimmt. Wir können daher auch Rotenturm besiegen“, macht Welgersdorfs Trainer Roland Seidl dem Gegner eine Kampfansage.

Rotenturms Trainer Didi Steurer: „Wir wissen, was uns in Welgersdorf erwartet. Es war schon im Frühjahr schwierig. Das Team besitzt mit Laszlo Simon einen guten Stürmer und mit Peter Racz einen Top-Tormann. Wir dürfen nicht in Rückstand geraten, ansonsten wird es schwierig, dort Punkte zu holen.“