Erstellt am 06. Januar 2016, 05:23

von Daniel Fenz

Oberwart angelt nach Ivan Grgic. Obmann Michael Leitgeb wollte das Gerücht noch nicht bestätigten. Ob Grgic kommt, ließ er im Raum stehen. Der steirische Landesliga-Verein FC Lankowitz wurde Ende November geschockt.

Gerüchteküche brodelt. Ivan Grgic verließ Oberwart am 1. Juli 2014 in Richtung Lankowitz. Jetzt wird er bei seinem Ex-Verein als Neuzugang gehandelt. Fotos: Archiv  |  NOEN, Archiv

Präsident Hubert Scheer verstarb nach einem Herzinfarkt auf Mauritius. Nachdem vorige Woche Trainer Robert Pflug bereits nach Oberwart wechselte, angelt der Verein nach einem nächsten ehemaligen Spieler in der Steiermark.

„Grgic bekommt sicher die Freigabe von uns“

Obmann Michael Leitgeb wollte den Neuzugang Ivan Grgic noch nicht bestätigen, er ließ das Gerücht im Raum stehen. „Es könnte zu einem Vertragsabschluss kommen, es ist aber noch nichts fixiert.

Franz Taucher vom FC Lankowitz sagte dazu: „Von uns bekommt Grgic sicher die Freigabe. Es geht nur noch darum, ob er auf offene Forderungen verzichtet beziehungsweise auf das liebe Geld.“ Oberwarts Sportlicher Leiter Franz Grandits meinte dazu: „Es kommen zwei oder drei Spieler zu uns. Das wurde alles schon ausgemacht. Wenn die Kicker vom Urlaub zurückkehren, werden die Verträge fixiert.“

Grandits lässt sich noch eher in die Karten blicken, er ließ durchsickern, dass ein Offensivspieler, also ein Stürmer sowie ein Sechser nach Oberwart kommen. Fix ist hingegen der Zugang von Andreas Müllner aus Stegersbach. Er kehrt zu seinem Heimatverein zurück. Stefan Wessely bleibt, wie schon vermutet, beim SV Stegersbach.

Oberwarts Obmann Michael Leitgeb sagte zum Thema Transfers abschließend: „Klar ist natürlich, dass ein Trainer auch Spieler mitnehmen möchte. Es könnte also gut möglich sein, dass Robert Pflug noch Spieler aus Lankowitz haben möchte.“