Pinkafeld

Erstellt am 05. Oktober 2016, 01:51

von Daniel Fenz

Pinkafelder Favoriten gewannen. Die Sportler des HSV Pinkafeld waren unschlagbar und holten sich mit der Mannschaft Gold.

Präsentierten ihre Goldmedaille. Das Favoriten-Trio vom HSV Pinkafeld mit Helmut Gremmel, Markus Lang und Gernot Kerschbaumer (v.l.).  |  BVZ

Die österreichischen Meisterschaften wurden im Raum Villach über die Mitteldistanz für Nachwuchs und Senioren, sowie die österreichischen Mannschaftsmeisterschaften ausgetragen. Bei den Junioren sorgten Marlene Hoffmann vom LZ Omaha (D-12) und Karl Lang (HSV Pinkafeld, H55-) für den burgenländischen Medaillenjubel.

Kerschi unterlag nur um 13 Sekunden

Hofmann holte Silber, Lang die Bronzemedaille. In den Eliteklassen wurde ein gewöhnlicher Austriacup ausgetragen. Gernot Kerschbaumer (HSV Pinkafeld) musste sich nur Robert Merl (ASKÖ Henndorf) um 13 Sekunden geschlagen geben. Bei den Damen gewann Ursula Kadan (OC Fürstenfeld), Julia Bauer (OLG SKV Deutsch Kaltenbrunn) wurde als beste Burgenländerin Fünfte.

Bei den am nächsten Tag folgenden Mannschaftsmeisterschaften freute sich Burgenlands Präsident Eugen Kainrath über weitere Medaillen. In der Herren Elite-Klasse wurde das HSV Pinkafeld-Trio Helmut Gremmel, Gernot Kerschbaumer und Markus Lang der Favoritenrolle gerecht und gewann am Ende vor dem OLC Graz und dem WAT Wien. In der Damen Eliteklasse schrammten die Damen vom SKV OLG Deutsch Kaltenbrunn (Julia Bauer, Nicole Graf und Andrea Hafner) mit Platz vier nur knapp an der Bronzemedaille vorbei.

Bei den Mädchen bis 14 freuten sich Helena aus der Schmitten, Carla Jany und Maria Kalcher (HSV) über Silber. Bei den Herren 40- landeten Gerhard Lang, Karl Lang und Robert Kalcher auf Platz drei, die Damen 50- Mannschaft mit Angelika Oswald, Luise Oswald und Helen Strobl sicherte sich Bronze.