Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

Projekt Sotschi 2014 läuft

.
SNOWBOARD / Julia Dujmovits bereitet sich derzeit noch drei Wochen auf Hawaii für die neue Saison vor. Langfristig will sie in drei Jahren bei Olympia am Start sein.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Interessante Abwechslung und tolle Erfahrungen erlebt die Sulzerin derzeit fernab der Heimat. Aber auch auf Management-Ebene hat sich bei unserem Snowboard-Ass etwas getan.

Wir betreuen Julia Dujmovits, da uns auch Spitzensportlerinnen sehr am Herzen liegen, erklärt Michael Holzer von der Agentur Mensch & Marke, die seit Jahresbeginn das Management der 24-Jährigen innehat.

Ohne Handy und Strom, nur  mit Rucksack im Gepäck

Derzeit ist Dujmovits mit Bruder Georg auf Hawaii unterwegs. Mit im Gepäck: Trainingsprogramme des Güssingers Robert Antoni. Bevor die Südburgenländerin im Paradies wie der Pilot bei der Landung ankündigte landete, standen aber noch zwei Tage Sightseeing in New York (eine unglaubliche Stadt) auf dem Programm. Von der großen Metropole ging es dann aber endlich nach Hawaii. Dort vereint Dujmovits das Vorbereitungs-Training mit tollen Eindrücken, wie auf ihrem Web-Blog (www.julia-dujmovits.com) nachzulesen ist wenn sie etwa über den schwer erreichbaren Kalalau-Beach auf Kauai, einer der acht Hauptinseln Hawaiis, berichtet: Ein Strand fernab der Zivilisation einen Tag durch die Szenerie von Fluch der Karibik und Jurassic Park hiken, an Wasserfällen vorbei durch Bäche, Palmenlandschaften und einer ausgesetzten Felsküste das war extrem beeindruckend & Ein unglaublich schöner Strand Berge im Hintergrund, ein Wasserfall zum Duschen, Campen mit Blick aufs Meer, kein Handynetz, keine Elektrizität, alles, was man braucht, muss man im Rucksack dabei haben. Holzer: Die Abwechslung auf Hawaii tut ihr sehr gut. Julia startet bereits jetzt extrem motiviert in die neue Saison. Kein Wunder: Schließlich verfolgt sie auch ein langfristiges Ziel: Dujmovits will sich für die Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 qualifizieren.

Dujmovits steht für  Glaubwürdigkeit

Warum Mensch & Marke die Partnerschaft eingegangen ist, liegt für Michael Holzer übrigens klar auf der Hand: Sie steht für Glaubwürdigkeit, eignet sich als Markenbotschafterin und ist eine reife Persönlichkeit. Solche Menschen benötigt der österreichische Sport.

Stopp in New York City. Julia Dujmovits beeindruckte die Show Zarkana am Broadway sehr. Nach dem Aufenthalt in New York City ging die Reise nach Hawaii weiter. Dort bereitet sie sich auf die kommende Saison vor.

ZVG