Erstellt am 10. April 2013, 00:00

„Planungen laufen für die 2. Liga“. Eingleisig / Beim SC Buchschachen laufen die Planungen für die neue Saison an. Träume sind verboten. Der Abstieg ist besiegelt.

 |  NOEN
Von Patrick Bauer

Der Traum Burgenlandliga ist für den SC Buchschachen wohl ausgeträumt. Für die Mannschaft, die im Winter neu zusammengestellt wurde, ist diese Liga eine Nummer zu groß.

Zu dieser Erkenntnis kamen die Verantwortlichen in den letzten Wochen. Dafür wird schon eifrig für die neue Saison geplant. Dabei ist eines klar: Man rechnet mit einem Abstieg und einer Rückkehr in die 2. Liga Süd.

„Die Planungen für die 2. Liga laufen schon “, sagt Obmann Gerhard Horn. Die Defizite, die man aufweist, wie konditionelle Mängel und die Qualität des Kaders, sind zu groß. Jetzt will man ein neues Team zusammenstellen, das in der 2. Liga eine gute Rolle spielen kann. Vom derzeitigen Kader kommen dafür nur wenige Spieler infrage. Einen Kern von vier, fünf oder sechs Kickern will man halten und der Rest wird sich einen neuen Verein suchen müssen. Trainer des neuen Teams soll Egon Meixner bleiben.

„Ich rechne schon damit, dass ich auch in der neuen Saison Coach bin“, so Meixner, der schon „erste Fühler“ nach neuen Kickern ausstreckte. Diese seien, laut ihm Pflicht, ansonsten wäre es auch in der 2. Liga schwer zu bestehen.

Schon gestern schaute man sich bei einem Testspiel in Graz einen, O-Ton Meixner, „interessanten“ Rechtsfuß an. Bis Ende Mai will man den Kader beisammen haben und dann durchstarten. „Wir machen jetzt Schritt für Schritt und hoffen, dass Ende Mai der letzte Abschluss getätigt wird“, sagt Meixner.

2. Liga-Erfahren. Tamas Adam (l.) könnte einer der Kicker sein, der auch im neuen Jahr das Buchschachen-Trikot trägt. Der Offensivmann kickte schon mit Wiesfleck in der 2. Liga.

Bauer