Erstellt am 06. Juli 2016, 09:46

von Daniel Fenz

Gleich zweimal Gold für Eberhardt. Verena Eberhardt (RSC ARBÖ Südburgenland) war bei den Österreichischen Meisterschaften in Salzburg top und gewann die U23-Wertung klar.

Präsentierte stolz ihre Medaillen. Verena Eberhardt. Foto: zVg  |  zVg

Besser hätte es für Betreuer Ernst Imrek und sein Team nicht laufen können. Bei den österreichischen Rad-Elite-Meisterschaften in Salzburg begann das 19 Kilometer lange Einzelzeitfahren der Frauen mit einem Erfolg. Verena Eberhardt setzte sich gegen Titelverteidigerin Martina Ritter klar durch und landete mit ihrem siebenten Gesamtrang auf dem U23-Siegespodest.

Sprint gegen Gassner für sich entschieden

Die Südburgenländerin holte sich mit mehr als 50 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte U23-Fahrerin, Astrid Gassner, ihren zweiten österreichischen Meistertitel im U23-Zeitfahren nach 2014.

Am Sonntag standen Eberhardt und der Pinkafelder Stefan Pöll dann am Start beim Straßenrennen in Strasswalchen. Die Frauen mussten 101 Kilometer und die Männer 201 Kilometer absolvieren.

Verena Eberhardt befand sich fast das ganze Rennen über in einer sechsköpfigen Verfolgergruppe hinter den fünf Spitzenfahrerinnen. Den Sprint gegen ihre stärkste U23-Konkurrentin Astrid Gassner entschied die St. Martinerin für sich und wurde somit wieder mit einem siebenten Eliteplatz und U23-Goldmedaille belohnt. Für die Sportlerin war das Wochenende ein großer Erfolg und ein perfekter Abschluss in der U23. Stefan Pöll klassierte sich als 41. im Rennen der Elite-Männer.

Ergebnisse; Frauen:

1. Christina Perchtold (NÖ Radteam) 2:47,26 Stunden; … 7. Verena Eberhardt (RSC Süd) 2:52,55. ÖM U23: 1. Verena Eberhardt (RSC ARBÖ Südburgenland) 2:52,55 Stunden; 2. Astrid Gassner (NÖ Radteam) 2:52,55; 3. Kathrin Schweinberger (ÖAMTC RC)2:54,18. ÖSTM Elite Herren: 1. Matthias Brändler (IAM Cycling) 4:43,48 Stunden; … 41. Stefan Pöll (WSA-Greenlife) 4:48,33.