Bad Tatzmannsdorf

Erstellt am 27. Juli 2016, 01:51

von Daniel Fenz

Nachwuchs-EM: Top-Fünf in Spanien!. Lilli Ochsenhofer war mit der Mannschaft erfolgreich. Klara und Josefina Goess-Saurau sowie Johanna Sixt starten in Millstreet.

Machte den Auftakt. Die Bad Tatzmannsdorferin Lilli Ochsenhofer war in Spanien mit dabei. Foto: zVg  |  zVg

Die Bad Tatzmannsdorferin Lilli Ochsenhofer startete im Team mit Florentina-Gisi Lorenz, Victoria Wurzinger und Nicola Louise Ahorner bei der Nachwuchs-Europameisterschaft in Oliva Nova (Spanien) um Medaillen.

Mit Ochsenhofer (Reit- und Therapiezentrum Bad Tatzmannsdorf) und Ahorner (Reitsportzentrum Pannonia) befanden sich auch zwei Reiterinnen aus dem Burgenland im Team.

Den Auftakt machte Lilli Ochsenhofer mit Pferd „Sanibel“ und 67,162 Prozent (Platz 36 in der Einzelwertung. Florentina-Gisi Lorenz platzierte sich mit ihrem elfjährigen Oldenburger „Coco Procol Harum“ auf Rang 34. Ahorner und Wurzinger komplettierten das Team.

Mit 209,297 Punkten holte sich die Mannschaft mit 209,297 Punkten hinter den vier großen Dressur-Nationen Deutschland, Niederlande, Dänemark und Schweden den fünften Rang.

Während Ochsenhofer bereits im Einsatz war, stehen seit gestern, Dienstag, mit Kara und Josefina Goess-Saurau (Reitclub Neumarkt an der Raab) sowie Johanna Sixt (Union Reit- und Rennverein Neuhaus in der Wart) weitere südburgenländische Reiter im Aufgebot für die nächste Europameisterschaft. Seit Gestern, und noch bis Sonntag findet in Millstreet die Europameisterschaft statt.

Bei der Weltmeisterschaft im Gespannfahren für Einspänner, die kommende Woche von 3. bis 8. August in Piber über die Bühne geht, sind ebenfalls zwei Vertreter des Burgenlandes dabei. Marisa Rössler – sie gewann vorige Woche die burgenländische Landesmeisterschaft bei den Zweispännern – und Gerald Rössler (beide Reit- und Fahrverein Poppendorf) werden in der Steiermark Österreichs Farben vertreten sein und versuchen, die Heimreise mit einer Medaille anzutreten.