Erstellt am 29. Juni 2011, 00:00

Resner zu Hannersdorf. 1. KLASSE A SÜD / Ein alter Bekannter kommt wieder: Adi Resner wird in der nächsten Saison Trainer in Hannersdorf.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARKUS GYAKY

UND PATRICK BAUER

Nach dem sehr guten Frühjahr und der damit verbundenen Rettung vor dem drohenden Abstieg verließ Trainer Rainer Oswald den SV Hannersdorf. Ein Nachfolger wurde bereits gefunden. Es handelt sich dabei um Adi Resner, der bis vor Kurzem noch die benachbarte Badersdorfer Mannschaft coachte. Mit Resner als Trainer wurde Badersdorf im Vorjahr Meister in der 2. Klasse.

Resner gilt als erfahrener Trainerfuchs und Kenner der Klasse. Mit ihm will der SV Hannersdorf im schwierigen nächsten Jahr, in dem es aufgrund der Strukturreform im Fußballunterhaus mehr Absteiger als üblich geben wird, den Klassenerhalt schaffen. „Das Ziel von der Vereinsführung ist klar: Ein Platz unter den ersten Sieben“, erklärt Resner. „Ich selbst kann das aber noch nicht so genau definieren. Man muss abwarten, was noch passiert. Potenzial ist aufgrund der letzten Leistungen sicher vorhanden. Eines ist aber klar: Mit Platz sieben kann ich nicht wirklich leben, ich will vorne mitspielen“, sagt Resner weiter. Allerdings sind ihm über seine neue Mannschaft auch negative Dinge zu Ohren gekommen: „Sie sind als trainingsfaul und undiszipliniert verschrien.“

Transfers sind bisher nicht fixiert worden. An einem Tormann ist der SVH aber dran. Genaueres will die Vereinsführung bis zur endgültigen Unterschrift nicht sagen. Nur so viel: Es handelt sich um einen Österreicher, der schon in der 1. Klasse gespielt hat.

Neu im Amt.

Adi Resner sieht Potenzial in der Hannersdorfer Mannschaft: „Ich will vorne mitspielen!“, definiert der Coach sein persönliches Ziel für die kommende Saison.

KOLLER