Erstellt am 09. März 2016, 09:22

von Michael Pekovics

„Ritter der Herzen“: Serie geht weiter. Die Güssing Knights besiegten die Redwell Gunners auch im vierten Saisonduell und bleiben weiter „heiß“.

Kampfstarke Knights verteidigten ihre Burg. Richtig hoch war die Trefferquote (26 Prozent) vom Dreier von Güssing (Bild: Thomas Klepeisz) zwar nicht, aber immer noch besser als die der Gunners (elf Prozent).  |  NOEN, BVZ
Sechs Spiele in Folge standen für die Redwell Gunners vor dem Burgenlandderby gegen die magnofit Güssing Knights zu Buche, die Ritter wiederum hatten nach der Ära Zollner unter Neo-Headcoach Daniel Müllner ebenfalls bereits vier Siege en suite zu verzeichnen.

Dass dann am Sonntagabend schlussendlich die Serie der Gäste aus Oberwart riss, hatte mehrere Gründe: Zum einen der unbändige Kampfgeist, mit dem die Ritter im Derby auftraten, zum anderen eine gute Trefferquote und Abgebrühtheit in den entscheidenden Phasen.

Denn zunächst dominierte Oberwart das Spiel, lag bis zur Pause schon mit plus neun voran. Doch dann kämpften sich Klepeisz & Co. zurück, übernahmen unter dem Jubel ihrer Fans die Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr her.

Liga ermittelt gegen Drungilas und Linzer

„Nach der Pause haben wir unseren Gameplan besser durchgezogen und auch besser getroffen“, meint Thomas Klepeisz. Gunners-Headcoach Chris Chougaz zäumt das Pferd von der anderen Seite auf: „In der zweiten Halbzeit hat uns die Konzentration gefehlt und wir haben unsere Würfe nicht getroffen.“ Außerdem ließen sich die Gunners durch einige Schiedsrichterentscheidungen aus dem Konzept bringen.

Kurz vor Redaktionsschluss erreichte die BVZ die Meldung, dass gegen Adomas Drungilas aufgrund einer möglichen Insultierung gegen Cody Larson ein Verfahren eingeleitet wurde. Auch das Verhalten von Gunners-Präsident Thomas Linzer soll Grund für Ermittlungen der Liga sein.

Bis zum nächsten Spiel der Gunners nach dem All Star Day sollten Entscheidungen vorliegen, die Knights spielen bereits morgen, Donnerstag, ein Nachtragsspiel in Wien.