Erstellt am 28. November 2012, 00:00

Rosenkranz kehrt heim nach Kemeten. 1. Klasse Süd / Neben Günter Rosenkranz holt der SC Kemeten auch Marc Koller sowie Patrick und Daniel Pieler nach Hause.

 |  NOEN
Von Daniel Fenz

Der gebürtige Kemeter Günter Rosenkranz soll seine neue Mannschaft im Frühjahr wieder auf die Erfolgsstraße zurück führen. „Obmann Peter Koller war sehr bemüht und hat mich überzeugt, dass ich nach Kemeten komme“, sagt Rosenkranz. Er nimmt dabei auch Marc Koller aus Heiligenbrunn mit. Ebenso wurden Patrick Pieler aus Heiligenbrunn und Daniel Pieler (Wolfau) verpflichtet.

Kleiner Kader soll  aufgestockt werden

Der bisherige Trainer Johann Sommer und Sektionsleiter Gerhard Lerch treten ins zweite Glied zurück. „Es wurde am Wochenende beschlossen, dass ich nach dreieinhalb Jahren das Traineramt ruhen lasse. Wir haben uns in gutem Einvernehmen getrennt“, sagte Sommer und fügt an: „Ich konnte in der letzten Zeit nur auf einen extrem kleinen Kader zurück greifen. Jetzt mache ich erstmal Pause. Vielleicht ergibt sich ja wieder ein neuer Job für mich.“ Sektionsleiter Gerhard Lerch folgt Klaus Mühl. Während es im Herbst bis zu acht verletzte Spieler im Kader gab, soll im Frühjahr durchgestartet werden. Ziel ist, sich von den hinteren Rängen zu entfernen.

Zurück zu den Wurzeln. Der aus Kemeten stammende Günter Rosenkranz kehrt zurück. Er soll den SC Kemeten zurück ins Mittelfeld führen.

Bauer