Erstellt am 14. März 2012, 00:00

Rotenturm erleuchtet. 1. KLASSE A SÜD / Mit einem regionalligatauglichen Flutlicht will man in Rotenturm in Zukunft mehr Zuseher anlocken.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARKUS GYAKY

Beim Herbstmeister aus Rotenturm investiert man eifrig in die Infrastruktur des Vereins, um für höhere Ligen gerüstet zu sein. Das beginnt dieser Tage mit der Erweiterung des Trainingsplatzes.

Wer die Anlage in Rotenturm kennt, weiß, dass der Trainingsplatz ein besserer Spielplatz für Kinder war. Jetzt wird aber in dem hügeligen Areal hinter und neben dem Platz Erde abgegraben und ein Tor in der Folge zurückversetzt, um beste Trainingsverhältnisse zu schaffen. Dazu sind am Samstag alle Spieler und Funktionäre zum Arbeiten eingeteilt. Der Humus soll kurz darauf aufgetragen werden. Der finanziell größte Kraftakt steht aber mit der Errichtung einer hypermodernen Flutlichtanlage im Sommer bevor. Sektionsleiter Roman Takacs: „Wir stellen dabei vier Masten auf, die je vier Scheinwerfer haben, und auf das Spielfeld zeigen. Zwei extra Scheinwerfer beleuchten den Trainingsplatz. Für die Regionalliga wäre eine Lichtleistung von 150 Lux erforderlich, unsere Anlage erzielt 270 Lux.“ Der Grund für das Aufrüsten, erklärt Takacs: „Wir wollen mehr Publikum durch das Ausweichen auf Freitag- oder Samstagabendtermine anlocken. Besonders Derbys sind im Sommer bei kühleren Temperaturen angenehmer zu spielen.“

Erweiterung. Der Trainingsplatz in Rotenturm wird erweitert, um in naher Zukunft optimale Bedingungen zu haben.

ZVG