Erstellt am 17. April 2013, 00:00

Schiri entschied das Spiel. 2. Klasse A Süd / Im Spiel Zuberbach gegen Hannersdorf stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt.

Hadern. Hannersdorf verspielte in Zuberbach Tabellenplatz zwei. Jetzt muss man auf Umfaller der Konkurrenz hoffen. Am Wochenende kickt die Schwarz-Elf gegen Siget. Gyaky  |  NOEN

„Schiedsrichter Boandl hat die Partie sehr gut gepfiffen, allerdings hat ihm ein grober Schnitzer seine gute Leistung ruiniert“, haderte Hannersdorfs Trainer Joachim Schwarz. Was war passiert? In der 34. Minute lief Slavko Bogovic allein aufs Tor. Drei Meter hinter ihm kein Gegner mehr. Keeper Gabler kam heraus und legte den Angreifer im Strafraum. Die Folge: Elfmeter. „Absolut richtig“, so Schwarz. Dann sah der Tormann aber „nur“ Gelb. „Das war falsch. Es hätte die Rote Karte geben müssen. Da braucht man nur im Regelwerk nachschlagen. Der Keeper hätte vom Platz gestellt werden müssen“, kritisierte Schwarz, der anfügte: „Das war spielentscheidend“. Zu allem Überdruss hielt der nun noch am Platz stehende Keeper den Elfer von Jürgen Konrad und verhinderte somit eine frühe Aufholjagd. Zuberbachs Pressesprecher Wallner: „Der Schiri traf speziell in der zweiten Halbzeit kuriose Entscheidungen.“