Erstellt am 30. November 2011, 00:00

Schule setzt auf den Ball. SCHULSPORT / NMS Oberwart kooperiert mit der Sportuni Wien. Dozent Dr. Johanns Uhlig leitet interne Lehrerfortbildung.

Gab Anweisungen. Dozent Dr. Johanns Uhlig (Mitte) von der Sportuni Wien leitet die interne Lehrerfortbildung in Zusammenarbeit mit der NMS/EMS Oberwart.MICHAEL PEKOVICS  |  NOEN
x  |  NOEN

Die Sportlehrer unter der Leitung von Heinz Thek und Susanne Schitter-Peer wurden in den neuesten Methoden und Erkenntnissen im Bereich Ballsport für Kinder eingewiesen. Direktor Klaus Schermann: „Wir wollen hier im Ballsportkompetenz-Zentrum sehr gute Arbeit leisten. Unser Sportlehrer sind Profis und haben sehr viel Erfahrung, aber trotzdem wollen wir auf Ratschläge von Experten nicht verzichten!“

Die Lehrerfortbildung erfolgte gemeinsam mit den Kids – 16 Burschen und fünf Mädchen – der ersten Klasse des neuen Ballsportkompetenz-Zentrums der NMS Oberwart. „Der Schwerpunkt lag diesmal auf Koordination und Spielen im Team, die SchülerInnen waren wirklich sehr motiviert mit dabei“, freute sich auch Dr. Uhlig über das Engagement der Ballsportklasse. „Seit den Tests in Schielleiten unter der Leitung von Dr. Uhlig und seinem Team hat die Klasse auch einen gewaltigen Sprung gemacht. Hier wird sehr gut gearbeitet!“

Ziel des Ballsportzentrums ist eine vielseitige sportliche Ausbildung der SchülerInnen. „Die Arbeit in den Vereinen soll von uns ideal ergänzt werden, wir haben bis zu sieben Stunden Sport pro Woche. Da können wir wirklich auf die Entwicklung jedes einzelnen Schülers und Schülerin eingehen“, ist Koordinator Heinz Thek begeistert. „Die SchülerInnen haben seit Schulbeginn große Fortschritte gemacht, vor allem die Mädchen in der Klasse haben sich super weiterentwickelt“, ist Klassenvorstand Susanne Peer-Schitter vom Programm überzeugt.

Selbstverständlich wird auch Wert auf die schulische Entwicklung gelegt. Schermann: „Die schulische Leistung soll natürlich nicht zu kurz kommen, aber durch die Ganztagesbetreuung können wir unsere SchülerInnen hier optimal unterstützen.“