Erstellt am 15. Mai 2013, 00:00

Schwarz-Elf ist raus. 2. Klasse A Süd / Riedlingsdorf beendete die Titelträume des SV Hannersdorf – ein klares 3:0 für den trainerlosen Tabellenführer.

Nach oben? Für den ASKÖ Riedlingsdorf sieht es nach dem klaren 3:0-Sieg im Schlager gegen Hannersdorf gut mit dem Aufstieg aus. Gyaky  |  NOEN, Gyaky
Von Markus Gyaky

RIEDLINGSDORF - HANNERSDORF 3:0. Nach der Derbypleite in der Vorwoche war es die letzte Chance für die Gäste, noch einmal ins Titelrennen einzugreifen. Dies wussten beide Mannschaften und deshalb waren beide auf eine schnelle Entscheidung aus. Vor allem die Heimischen, die sich derzeit selbst trainieren und auch die Mannschaftsaufstellung selbst vornehmen, begannen stark. Es folgte Dauerdruck, der nach rund 20 Minuten belohnt wurde. Der starke Legionär Nagy traf per Volleyschuss zum 1:0. Kurz vor der Pause erzielte Gabor Geller per Kopf nach einem Eckball das 2:0. In der Kabine wurden die Fehler bei den Gästen angesprochen. Man schwörte sich ein, diese zu minimieren. Es half alles nichts. Ein Fehler in der Gäste-Defensive ermöglichte Mario Rehberger das entscheidende 3:0 - die Entscheidung. Zufrieden war Riedlingsdorfs Obmann Adi Rehberger nach dem klaren Heimsieg: „Das war unser bestes Spiel in dieser Saison.“ Für die Schwarz-Elf aus Hannersdorf bedeutet die Niederlage wohl das Ende aller Titelträume.