Erstellt am 13. März 2013, 00:00

Sebastian Jud jubelte. Unglücklich / Florian Jud riss sich im Training das vordere Kreuzband im linken Knie. Bruder Sebastian Jud fuhr in Tirol hingegen auf Gold.

Medaille präsentiert.Mühlgrabens Nachwuchs-Snowboarder Sebastian Jud als frischgebackener rot-weiß-roter König. Er sicherte sich bei den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im SBX in Tirol die Goldmedaille. Privat  |  NOEN
Von Daniel Fenz

SNOWBOARD / Während es für den einen Bruder Gold am Wochenende gab, muss der andere pausieren. Weltcupstarter Florian Jud kehrte Samstag von Aros heim, wo er sich im Training am Knie verletzte. Erstdiagnose: ein Kreuzbandriss sowie Einriss im Meniskus.

Eine Magnetresonanz im Krankenhaus Güssing soll nun Erkenntnis über die Ausmaße des Unfalles zeigen.

Erfreulichere Ergebnisse gab es hingegen für seinen Bruder, Sebastian Jud. Der junge Südburgenländer fuhr bei den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften im SBX auf Platz eins. Matthias Feymann (beide Funsportclub Südburgenland) fuhr auf den zweiten Platz in der Klasse Jugend I. Im tirolerischen Kühthai zeigten Burgenlands Snowboardcross-Asse bereits am ersten Tag, dass sie enorm stark drauf sind.

Durststrecke nach  zwei Jahren beendet

Sebastian Jud gewann bis ins Finale jeden Heat souverän, doch im Finale beendete er das Rennen auf Rang zwei.

Glück und Pech verfolgte Mario Feymann. Am Samstag schaffte er mit Platz sieben sein bisher bestes internationales Ergebnis. Tags darauf fuhr ein Kontrahent, während eines hart umkämpften Heat, über seine linke Hand und durchtrennte die Sehnen seines Zeigefingers. Feymann wurde noch am selben Tag in der Klinik Hochrum operiert. Am Sonntag gingen die österreichischen Nachwuchsmeisterschaften über die Bühne. Sebastian Jud holte nach einer zweijährigen Durststrecke erneut Gold ins Burgenland. Er gewann die Klasse Jugend II vor Andreas Thonhauser und Michael Klien.

Matthias Feymann gewann zum ersten Mal in seiner Karriere eine österreichische Medaille. Er wurde in der Klasse Jugend I hinter Luca Hämmerle ausgezeichneter Zweiter.