Erstellt am 28. August 2013, 00:00

SV Litzelsdorf. Trendwende? / Nach der einjährigen Pause in der Kampfmannschaft nimmt Litzelsdorf jetzt den Spielbetrieb im Nachwuchs auf.

Verein wird fortgeführt. Die Kampfmannschaft pausiert (im Bild Daniel Beck und Oliver Pfleger). Ein Interimsvorstand setzt sich jetzt für den Nachwuchs ein.Fenz  |  NOEN, Fenz
Von Daniel Fenz

U16 SÜD II B / In der 2. Klasse B Süd gibt es den SV Litzelsdorf derzeit nicht – der Verein pausiert für ein Jahr (die BVZ berichtete). Damit der Verein eine kleine Chance hat und der Nachwuchs in Litzelsdorf Fußball spielen kann, wurde jetzt ein neuer Vorstand gegründet.

Auch Juxturniere am Sportplatz möglich

Friedrich Gerbafczits fand sich als Obmann des Vereins ein. Sein großes Ziel: „Der Nachwuchs, aber auch alle anderen Sportbegeisterten, sollen Fußball am Sportplatz in Litzelsdorf spielen. Es können auch wieder Juxturniere von Altherren oder Fußballbegeisterten am Sportplatz durchgeführt werden“, stellt der Obmann klar. Die Jugend aus Litzelsdorf nimmt aktiv an der Mannschaftsmeisterschaft teil.

Gemeinsam mit Burgauberg startet ein Teil des Nachwuchses am kommenden Samstag (17 Uhr) in Burgauberg gegen die Youngsters der Süd II B.

Nachwuchs soll Spaß am Fußball haben 

Neben der U14 finden sich Spieler in der U12 (Ollersdorf) und U8 sowie U10 wieder. „Unser Ziel ist es, den Nachwuchs an die Kampfmannschaft zurückzuführen. Wir hoffen daher, dass sich jemand findet, der den Obmann für die Kampfmannschaft übernimmt“, sagt Nachwuchsleiter Josef Mad. Er spricht dem Bürgermeister Peter Fassl großes Lob aus. „Wir dürfen den Sportplatz weiterhin benützen, die Gemeinde mäht auch den Rasen.“

Gerbafczits: „Unser Ziel ist es, dass der Verein finanziell keinen Schaden trägt,“ und weiter: „Ich habe immer gesagt, ich bleibe Obmann, solange es einen Nachwuchs gibt. Wenn sich jemand bereit erklärt, den Verein mit Kampfmannschaft und U23 zu übernehmen und alles auf Schiene zu stellen, dann bin ich gerne bereit, mein Amt zur Verfügung zu stellen.“

Sein großes Ziel bleibt es, dass in der Gemeinde weiterhin aktiv (Fußball-)Sport betrieben werden kann.
 



Der neue Vorstand:

Obmann: Fritz Gerbafczits, Obmann-Stellvertreter: Johann Grandits, Nachwuchsleiter: Josef Mad, Kassier: ??, Kassier-Stellvertreter: Corinne Mad, Schriftführer: Irmtraud Salzer, Schriftführer-Stellvertreter: Petra Braun, Sektionsleiter: Peter Unger, Kassaprüfer: Martin Gerbafczits, Trainer: Mario Pieler und Walter Krutzler.