Erstellt am 09. September 2015, 09:46

von Patrick Bauer

SVO: Jetzt's zum Burgenland-Derby. Der Sportliche Leiter Franz Grandits nennt das Treffen mit Ritzing ein „Bonusspiel“. So muss man das auch sehen.

Nadelstiche setzen. Philipp Penzinger und sein SV Oberwart reisen am Freitag Richtung Sonnenseestadion in Ritzing. Dort will die Elf von Trainer Sandor Preisinger den guten Trend der letzten Wochen bestätigen und vielleicht gar punkten. Foto: D. Fenz  |  NOEN, D. Fenz

RITZING - OBERWART; FREITAG, 19 UHR: Vor einer sehr schwierigen Aufgabe steht der Aufsteiger aus Oberwart am kommenden Spieltag.

Es geht zum „Derby“ nach Ritzing, die vor der Saison als einer der Titelkandidaten eingestuft wurden, diesem Status bis dato aber noch nicht wirklich gerecht werden konnten, wobei die Elf von Stefan Rapp erst am vergangenen Sonntag gegen die Jung-Rapidler mit 3:0 gewann.

Grandits: „Sieg gegen Sollenau war wichtig“

Der Respekt auf Oberwarter-Seite ist natürlich gegeben – kampflos will man sich aber dennoch nicht ergeben, wie Obmann Michael Leitgeb bestätigte: „Natürlich ist auch dort etwas zu holen, aber ich muss auch sagen, dass ich die Ritzinger vor der Saison ganz stark eingestuft habe. Das konnten sie noch nicht ganz so zeigen.“

Ähnliches hörte man auch vom Sportlichen Leiter Franz Grandits: „Der Sollenau-Sieg war umso wichtiger, weil jetzt mit Ritzing und dann Parndorf zwei Top-Teams der Liga warten und diese Partien für uns Bonusspiele darstellen. Wir fahren aber überall hin, um zu punkten.“

Personell sieht es unterdessen richtig gut aus und es sollten alle Kicker die Reise ins Mittelburgenland antreten können.