Erstellt am 12. Dezember 2013, 23:59

„Team hat Moral“. Oberwart Gunners / Ungeschlagener Tabellenführer erstmals voll gefordert. Leistung weckt große Erwartungen für die Rückrunde.

Formanstieg. Sammy Zeglinski lieferte gegen den BC Vienna mit 13 Punkten, drei Rebounds und sechs Assists eine ansprechende Leistung ab. Nur die Trefferquote von jenseits der Dreipunktlinie (zwölf Prozent, 1/8) sollte besser werden. Foto: Pekovics  |  NOEN, Pekovics
Von Michael Pekovics

Die Revanche für die Finalniederlage der vergangenen Saison ist den Redwell Gunners Oberwart zwar nicht gelungen. Mit der kämpferisch und taktisch guten Leistung bei der 93:87-Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer BC Vienna haben die Kannoniere aber bewiesen, dass sie das derzeit beste Team der Liga voll fordern können.

US-Boy Monteiro schlug voll ein

Und das, obwohl mit Hannes „Haxi“ Ochsenhofer ein wichtiger Spieler fehlte, Point Guard Sammy Zeglinski dadurch kaum Verschnaufpausen bekam (38:18 Minuten Spielzeit).

Dafür schlug Gunners-Neuzugang und Bonds-Ersatz BJ Monteiro voll ein: Der US-Amerikaner, dessen Try out-Vertrag auf drei Wochen verlängert wurde, glänzte mit gutem Zug zum Korb und zeigte spektakuläre Aktionen. „Am meisten freut mich, dass die Mannschaft Moral gezeigt und alles gegeben hat“, lobt Manager Andreas Leitner.

Im Derby soll die Revanche gelingen

Mit fünf Siegen und Niederlagen liegen die Gunners derzeit auf Rang sieben der Tablle, am Sonntag kommt Fürstenfeld nach Oberwart, die Gunners haben nach der 100:89-Auswärtsniederlage mit den Steirern noch eine Rechnung offen. „Ich bin mir sicher, dass wir uns diesmal dafür auch richtig revanchieren werden“, sagt Leitner.