Erstellt am 11. März 2015, 06:35

von Daniel Fenz

Highlight des Jahres. Oberwarts Team erreichte beim zweiten Spiel im Einkaufszentrum Oberwart gegen Innsbruck ein 3:3-Unentschieden.

Gut besucht. In der Pause gab es eine Showeinlage der Rope Skipper (l.). Michael Buganyi (r.) verlor sein Eröffnungsspiel. Foto: Daniel Fenz  |  NOEN, Daniel Fenz
Viele Monate Arbeit steckten die Verantwortlichen mit Obmann Franz Felber in die Realisierung, dass zum zweiten Mal ein Tischtennis-Spiel im Einkaufszentrum EO ausgetragen werden konnte. Die 3:3-Premiere im Vorjahr gegen Waldegg-Linz wurde auch gegen die Turnerschaft Sparkasse Innsbruck wiederholt.

„Zumindest im Vergleich zur 2:4-Niederlage im Herbst gegen die Tiroler eine leichte Verbesserung für uns“, meinte Oberwarts Chef Franz Felber. Für den ersten Heimsieg im Einkaufszentrum Oberwart hat es erneut nicht gereicht.

Innsbruck startete die große Aufholjagd

Oberwart führte nach vier gespielten Partien bereits mit 3:1, doch Innsbrucks Stefan Leitgeb brachte sein Team zurück ins Spiel. Überraschend deutlich besiegte der Tiroler Oberwarts Zoltan Zoltan mit 3:0.

Beflügelt von der Leistung seines Mannschafskollegen rang auch Christoph Maier im letzten Spiel Michael Buganyi ein 3:1 ab, er sicherte Innsbruck noch das Unentschieden in Oberwart.

Obmann Franz Felber: „Es sind zahlreiche Tischtennisfans gekommen. Eine tolle Veranstaltung mit ausgezeichneten Bedingungen, eine Wahnsinns-Kulisse und ein tolles Spiel. Auch wenn wir vielleicht einen Punkt verloren haben, war die Veranstaltung ein tausendprozentiger Gewinn – einfach eine echte Show.“