Erstellt am 18. Mai 2011, 00:00

TOP-THEMA. LAUFSPORT / Vorjahressieger Dieter Pratscher startet nicht beim „Charity Night Run“, sondern weicht nach Niederösterreich aus.

Absage von Pratscher 

VON DANIEL FENZ

Der Laufclub des SV Großpetersdorf veranstaltet am 4. Juni zum zweiten Mal den „Charity Night Run“. Diese Laufveranstaltung geht um 19.30 Uhr im Ortszentrum von Großpetersdorf über die Bühne.

Gleichzeitig findet das große Straßenfest mit Stimmungsmusik statt. Beide Events werden so geschickt miteinander verknüpft und sollen auch heuer wieder viele Starter und Zuschauer nach Großpetersdorf locken.

„Jeder Teilnehmer bekommt ein Startpaket und eine Erinnerungsmedaille. Die Siegerehrung wird im Rahmen des Straßenfestes durchgeführt“, erklärt Helmut Unger vom Laufclub. Vorjahressieger Dieter Pratscher wird bei der Veranstaltung jedoch nicht teilnehmen – auch wenn Helmut Unger im Vorfeld klarstellte, „dass sich der Vorjahressieger und burgenländischer Spitzenläufer Dieter Pratscher angekündigt hat.“

Einnahmen gehen großteils  an bedürftige Familien

Dieter Pratscher wiederum dementiert dies, er werde heuer nicht in Großpetersdorf starten.

„Ich habe bereits voriges Jahr dem Veranstalter in Bruck zugesagt. Dort nehme ich beim zwölften Brucker Sparkassen Citylauf teil, der ebenfalls am 4. Juni stattfindet“, erklärt Dieter Pratscher im Gespräch mit der BVZ. Helmut Unger: „Wir erwarten uns auch eine rege Beteiligung der Ortsbevölkerung. Für die Streckensicherung sorgen die Exekutive und die Feuerwehr Großpetersdorf.“

Auch heuer findet der Lauf wieder zugunsten eines karitativen Zweckes statt. Ein Großteil des Startgeldes sowie der Tobmolaeinnahmen wird bedürftigen Familien zugutekommen. Interessierte Läufer können sich für den „Charity Nigth Run“ bis 28. Mai per Internet unter www.svgrosspetersdorf.at oder auf www.pentek-timing.at anmelden.