Erstellt am 29. Oktober 2013, 12:57

Trainerwechsel in Jabing. 2. Klasse A Süd / Nach dem letzten Spiel trennte sich der Sportverein von Coach Norbert Krutzler.

Erfolgsgespann? Mario Videk (l.) soll zumindest bis zur Winterpause den ASKÖ Jabing als Cheftrainer betreuen. Das war auch eine Entscheidung von Funktionär Christian Gansfusz, der in Mariasdorf voller Emotionen war. Gyaky  |  NOEN, Gyaky

Trotz des zweiten Tabellenplatzes nahm man beim ASKÖ Jabing einen Trainerwechsel vor. Ungewöhnlich, denn Norbert Krutzler schien für viele Außenstehende eigentlich fest im Sattel zu sitzen. Dennoch kam es nach dem 3:3 gegen Bernstein zum Bruch.

Ersatz konnte schnell gefunden werden

„Ich kann nur so viel sagen, dass es gewisse Faktoren gab, die nicht mit unseren Absichten übereinstimmten. Daher haben wir uns von Norbert getrennt“, erklärte Sektionsleiter Ewald Schranz gegenüber der BVZ. Unterdessen konnten die Verantwortlichen schnell einen Ersatz finden.

Der ehemalige Spieler und langjährige Torjäger Mario Videk sitzt bis auf weiteres auf der Betreuerbank. Schon am Sonntag stand er in Mariasdorf auf der Kommandobrücke. „Er soll vor allem unsere Legionäre wieder mehr motivieren“, so Schranz, der den Erfolg in Mariasdorf schon Videk zuschrieb.