Erstellt am 14. Januar 2015, 08:49

von Patrick Bauer

Oberwart rüstet auf. Mit fünf Verpflichtungen will der Herbstmeister den Wiederaufstieg in Angriff nehmen. Die Erwartungen sind groß.

Der neue Chef. Sandor Preisinger leitet seit einer Woche die Geschicke in Oberwart. Foto: Daniel Fenz  |  NOEN, Daniel Fenz
Seit einer Woche bereitet sich der SV Oberwart auf die Rückrunde vor. Unterbrochen wurden die Trainingseinheiten nur vom Masters, bei dem die Elf von Neo-Trainer Sandor Preisinger den guten fünften Platz belegte.

Rother: „Wir erhoffen uns einiges“

Beim letzten Hallenauftritt war auch Christoph Koch, der aus Neusiedl retour kehrte, erstmals mit dabei und ließ erkennen, dass er eine Führungsrolle einnehmen kann. Es fehlten einzig die vier weiteren Zugänge: Alexander Rothen aus Kalsdorf, Michael Frank und Oliver Grandits aus Hartberg und David Kayer aus Pinkafeld.

Vor allem von Rother erwarten sich die Verantwortlichen einiges. Dieser traf in der Hinrunde viermal in der Regionalliga Mitte und soll für mehr Variabilität im Angriff sorgen.

Obmann Michael Leitgeb: „Wir wollten eine einheimische Lösung. Wir erhoffen uns einiges.“ Nicht ganz so hoch sind die Erwartungen an die drei jungen Kicker. „Diese wollen wir sukzessive aufbauen.“