Erstellt am 20. April 2016, 03:14

von Markus Gyaky

Überraschende Tage. Die „Kleinen“ mucken auf und machen die Liga wieder spannend, weil die Top-Teams Konstanz vermissen lassen.

Intensive Runde. Strauchelnde Top-Teams und aufmüpfige Nachzügler - die wohl beste Werbung für die 2. Klasse Süd A. Foto: Gyaky  |  NOEN, Gyaky

Es war eine „ungewöhnliche“ Runde in der 2. Klasse Süd A, denn es gab einige überraschende Ergebnisse, die wohl nur Profitipper vorausgesagt hätten. So verlor etwa Tabellenführer Mariasdorf in Markt Neuhodis aufgrund eines unglücklichen Spielverlaufes mit strittigen Entscheidungen mit 2:3 und muss sich nun wieder mit Loipersdorf herumschlagen, das als einzige Mannschaft im Vorderfeld seine Hausaufgabe gegen starke Hannersdorfer bewältigte.

So bleibt der Kirnbauer-Elf nur ein mickriger Zähler Vorsprung über, wobei das Aufstiegsringen am vergangenen Wochenende zu einem Zweikampf mutierte, da Redlschlag nicht nur das Derby verlor, sondern so auch seine Titelträume begraben kann. Wie auch die Sigeter, die mit angespannter Personalsituation kämpfen und ihren starken Herbst bis dato nicht bestätigen konnten.

Weiter geht es für die Spitzenteams nun mit interessanten Aufgaben. So reisen die Loipersdorfer zum Derby nach Hochart, die zuletzt achtmal infolge verloren. Noch schwieriger erwischten es die Mariasdorfer, die nach Welgersdorf reisen.