Erstellt am 26. August 2015, 09:19

von NÖN Redaktion

Überraschung der Saison. Nach den ersten vier Runden kann man schon eine kleine Zwischenbilanz ziehen.

Stark in Form. Der SV Kroisegg mit »Trainerfuchs« Alfred »Bobby« Schermann ziert nach vier Spieltagen die Tabellenspitze. Ob es in dieser Tonart weitergeht? Foto: Gyaky  |  NOEN, Markus Gyaky

Noch ist wenig passiert. Vier Runden sind in der 2. Klasse Süd A bis dato gespielt und noch ist es ein wenig zu früh für etwaige Fazits, aber erste, kleine Tendenzen sind durchaus erkennbar.

So ist es doch extrem überraschend, dass Kroisegg derzeit an der Spitze steht. Die beiden neuen Legionäre rund um Bruno Piskar und Tomislav Hruskar scheinen sich als Volltreffer zu erweisen. Schon eher erwartet war, dass Siget um den Titel mitkämpft. Ähnliches gilt auch für Redlschlag, die aber zuletzt gegen Welgersdorf strauchelten.

Noch in Lauerstellung sind derzeit Mariasdorf, Hannersdorf und Zuberbach, wobei aber noch gar nichts passiert ist. Der ganz große Flop sind bis dato die Bernsteiner, bei denen derzeit wenig geht. Null Punkte und 13 Gegentreffer sprechen eine eindeutige Sprache. Jetzt stehen auch die Kicker in der Pflicht, dass es besser wird.