Erstellt am 13. August 2014, 07:01

von Markus Gyaky

Klarer Heimdreier. In der letzten Woche setzte es für Unterwart noch eine Abfuhr — jetzt revanchierte man sich bei Deutsch Schützen.

Immer einen Schritt voraus. Die Kicker des UFC Unterwart siegten gegen Deutsch Schützen klar mit 5:2. Jetzt kommt es zum Duell gegen den Ex-Trainer. Foto: Gyaky  |  NOEN, Gyaky

UNTERWART - DEUTSCH SCHÜTZEN 5:2. Der UFC Unterwart holt sich die ersten drei Punkte der Saison. Und diese waren auch hoch verdient. Zwar hatte Balint Polgar schon nach wenigen Sekunden eine große Chance, aber danach fingen sich die Hausherren und nahmen das Heft in die Hand.

Heimsieg auch in Unterzahl nicht gefährdet

Szolyak gelang dabei der verdiente Führungstreffer. Kurz nach Seitenwechsel wurde Major im Strafraum gelegt und Szolyak markierte seinen zweiten Treffer. Auch die Gäste bekamen einen Elfer zugesprochen, auch wenn Unterwarts Trainer Alfred Verdi meinte: „Der war nicht zu geben.“

Feher verwertete dennoch, aber praktisch im Gegenzug stellte Bodnar den alten Abstand wieder her. Bei den Hausherren musste dann zwar Daniel Gartner mit Gelb-Rot vom Platz, aber auch in Unterzahl war der Heimsieg nicht gefährdet, auch weil Lengyel doppelt traf. Verdi: „Auch zu zehnt waren wir die bessere Mannschaft.“

Jetzt geht es für die Unterwarter gegen Markt Neuhodis. Das ist auch ein Duell gegen den Ex-Trainer Ronald Gabler.