Erstellt am 13. Juni 2012, 00:00

„Wir leben Fußball“. FUSSBALL / Nach dem Aufenthalt der Kroaten kommen zehn weitere Teams – darunter FSV Mainz 05 – in die Fußballarena.

VON DANIEL FENZ

Peter Prisching, Geschäftsführer der Fußballarena Bad Tatzmannsdorf, brachte es am Montagvormittag auf den Punkt. „Wir in Bad Tatzmannsdorf leben Fußball. Nur die Fußballarena bietet einmalige Kombinationsmöglichkeiten auf diesem hohen Niveau.“

Bestätigt darin, dass sein Weg richtig war, wurde er darin, dass auch heuer das kroatische Nationalteam vor der EURO zu Gast im AVITA war. Slaven Bilic und sein Team bereiteten sich eine knappe Woche im Südburgenland vor, ehe sie zur Europameisterschaft abreisten. In den kommenden Monaten werden sich internationale Mannschaften, wie Metallurg Donezk (Ukraine), FC Rostov (Russland), Bursaspor (Türkei) oder auch der deutsche Bundesligist FSV Mainz 05 in der Fußballarena einfinden.

Aber auch nationale Fußballgrößen, allen voran das A-Nationalteam sowie der SV Mattersburg, kommen nach Bad Tatzmannsdorf. Außerdem wird sich der Rapid-Nachwuchs einfinden, auch das Jugendcamp mit brasilianischen Trainern verspricht einiges. „Erfreulich ist auch, dass im Moment die ganze Welt bezüglich Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf anfragt. Das bringt uns auch touristische Vorteile“, meint Bürgermeister Ernst Karner. Denn Bad Tatzmannsdorf hat sich als Gastgeber für Fußball-Trainingslager bereits über Jahre hinweg einen Namen gemacht.

Seit der Eröffnung 2008 nutzten 2500 Vereine das Trainingslager, 40.000 Fußballer sind bereits über den Rasen der Arena gelaufen. Der Gesundheitsort Bad Tatzmannsdorf profitiert maßgeblich davon. Denn jährlich finden sich dadurch rund 10.000 Nächtigungen ein. Das Fußballkonzept ist ein voller Erfolg. „Vom 2. Klasse-Verein, Nachwuchsteams bis hin zu internationalen Top-Mannschaften. Jedes Team hat die Möglichkeit eines effektiven Trainingslagers.“

TOP-THEMA